Navigation:
Evakuierte in einer Notunterkunft in Langenhagen. Wegen einer Bombenentschärfung mussten 16 000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Evakuierte in einer Notunterkunft in Langenhagen. Wegen einer Bombenentschärfung mussten 16 000 Menschen ihre Häuser verlassen. © Peter Steffen

Notfälle

Evakuierung für Bombenentschärfung bei Hannover läuft

Hannover (dpa) - Das wegen einer Bombenentschärfung befürchtete Verkehrschaos rund um Hannover ist am Sonntag zunächst ausgeblieben. Dort ist die wichtige Ost-West-Achse A2 noch bis zum Abend komplett gesperrt.

Ein Sprecher der Verkehrsmanagementzentrale in Hannover sagte, derzeit gebe es in Richtung Berlin etwa drei Kilometer Stau auf der A2. In Richtung Dortmund stocke der Verkehr lediglich.

Rund 16 000 Menschen mussten wegen der Entschärfung von Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg seit dem Morgen ihre Häuser verlassen. Wann die Evakuierungen abgeschlossen sind, konnte eine Sprecherin der Stadt Langenhagen bei Hannover am Mittag nicht sagen. Wenn alle Menschen in Sicherheit sind, werden neben der Autobahn 2 in Langenhagen Stellen untersucht, wo Blindgänger vermutet werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie