Navigation:

Sein Anwalt fordert Straffreiheit: Prinz Ernst August von Hannover© dpa

Justiz

Ernst-August-Prozess: Anwalt fordert Straffreiheit

Im Prozess um eine Prügelattacke von Ernst August Prinz von Hannover auf einen Disco-Besitzer in Afrika hat sein kenianischer Anwalt das Gericht aufgefordert, auf eine Bestrafung zu verzichten.

Die erneute Verhandlung habe ergeben, dass erfundenes und gefälschtes Beweismaterial vorgelegt worden sei, sagte Saleem Ghalia am Freitag vor dem Landgericht Hildesheim. Der Prinz, der an diesem Freitag 56 Jahre alt wird, war 2004 vom Landgericht Hannover wegen des Vorfalls wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 445 000 Euro verurteilt worden.

Diese Strafe sei nur aufgrund von unwahren Äußerungen seines damaligen Anwalts zustande gekommen, die mit Ernst August nicht abgesprochen waren, sagte der kenianische Jurist. Die von Ernst August eingeräumten Ohrfeigen seien ein Bagatelldelikt. Zudem habe es enorm viel Mühe und Geld erfordert, das vom Opfer angelegte Lügengeflecht zu entwirren.

Die Attacke geschah im Januar 2000 auf Lamu. Diese Insel sei ein einzigartiger stiller und friedlicher Ort gewesen, ehe das Opfer dort gegen den Willen der Bewohner eine Diskothek eröffnet hab, betonte Ghalia, der auch Honorarkonsul in Mombasa ist. „Für die muslimische Gemeinschaft bedeutet Disco alkoholische Getränke, Drogen, junge Männer und Frauen, dröhnende Musik und Laserlicht.“

Die einheimische Bevölkerung sei dem Prinzen dankbar, dass er den Discobesitzer in die Schranken gewiesen habe. „Zur großen Freude der Bevölkerung hörte die Belästigung durch die Musik und die grellen Lichter auf.“ lni


Caroline von Monaco als Zeugin vor Gericht geladen Im Körperverletzungsprozess gegen Ernst August Prinz von Hannover ist seine Frau, Caroline von Monaco, als Zeugin vor das Landgericht Hildesheim geladen. Wie ein Sprecher des Landgerichts am Freitag mitteilte, soll die Ehefrau des Welfenprinzen am 26. November aussagen. mehr
Prügel-Prozess: Streit um Glaubwürdigkeit Im Prozess um die Attacke von Ernst August Prinz von Hannover auf einen Discobesitzer in Kenia hat am Mittwoch erneut das Opfer ausgesagt. mehr
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie