Navigation:
In dem See bei Leipzig entdeckten zwei Schwimmer eine Leiche.

In dem See bei Leipzig entdeckten zwei Schwimmer eine Leiche. © Sebastian Willnow

Kriminalität

Erneut Leiche in Leipziger Gewässer entdeckt

Schwimmer haben in einem Badesee in Leipzig eine Leiche gefunden. Erst im April war in einem Fluss eine Tote gefunden worden, deren Körper zerstückelt war.

Leipzig. In einem Badesee im Leipziger Stadtteil Thekla ist eine Leiche entdeckt worden. Schwimmer hatten am Morgen den Körper im Wasser treibend gefunden.

Weitere Informationen will die Polizei zunächst nicht veröffentlichen, wie ein Sprecher in Leipzig sagte. Es könne auch noch nicht mitgeteilt werden, ob es sich um eine tote Frau oder einen toten Mann handele. Der Leichnam soll in die Rechtsmedizin überführt werden. Dort stehen Untersuchungen etwa zum Zeitpunkt und der Ursache des Todes an.

Unbestätigt blieben zunächst Medienberichte, wonach der Körper in eine Tüte verpackt gewesen sein soll. Ebenfalls nicht bestätigen wollte der Polizeisprecher Angaben, wonach es sich um einen Torso handelte, dem Arme, Beine und der Kopf fehlten. Das hatte die "Bild" online berichtet. Der Fundort der Leiche wurde weiträumig abgeriegelt. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot an dem See. Unter anderen waren Taucher im Einsatz.

Erst vor gut drei Monaten war in einem anderen Leipziger Gewässer eine Leiche entdeckt worden. Es handelte sich um den zerstückelten Körper einer 43 Jahre alten Portugiesin, die in der Messestadt lebte. In dem Fall ermittelt die Soko "Brücke" nach Angaben der Staatsanwaltschaft weiter. Benannt wurde die Sonderkommission der Kriminalpolizei nach dem Fundort der Leichenteile, der Landauer Brücke am Elsterbecken.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie