Navigation:
Im Fall des getöteten Ehepaars im bayerischen Kösching sind die Hintergründe weiter unklar. Foto: Friso Gentsch/Symbol

Im Fall des getöteten Ehepaars im bayerischen Kösching sind die Hintergründe weiter unklar. Foto: Friso Gentsch/Symbol

Kriminalität

Ehepaar erschossen - Vater der Frau schweigt

Ein Zeuge hört Schüsse, ruft die Polizei. Die Beamten finden zwei Leichen im Haus eines 68-Jährigen. Die beiden Toten sind dessen Tochter und Schwiegersohn.

Kösching. Seine Tochter und deren Ehemann soll ein 68-Jähriger in Bayern erschossen haben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Beschuldigte am Samstag dem Haftrichter vorgeführt.

Auf Anraten seines Rechtsanwalts schwieg er. Daher könne zum möglichen Motiv der Tat in Kösching noch nichts gesagt werden.

Beamte hatten die Leichen der 39-Jährigen und ihres 35-jährigen Partners am Freitagabend im Haus des Tatverdächtigen entdeckt. Die Ermittler stellten in dem Wohnhaus zudem eine Pistole sicher. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, wird derzeit untersucht.

Fest steht den Angaben zufolge, dass der 68-Jährige keine Erlaubnis für den Besitz der Waffe hat. Ein Zeuge hatte am Tatabend Schüsse gehört und die Polizei gerufen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie