Navigation:
ABSCHLEPPDIENST

Bundeswehr holt Panzer aus privatem Keller

Da steht ein Panzer im Keller und der muss weg. Nicht gerade einer der häufigsten Sätze, die man so schreiben darf - aber dank eines Waffenfreaks aus Schleswig-Holstein wird dieser Satz wirklich wahr.

Heikendorf. Mit zwei Bergungspanzern der Bundeswehr soll ein Weltkriegspanzer aus einem Wohnhaus in Schleswig-Holstein abtransportiert werden. Seit Donnerstagvormittag versuchen Polizei und Bundeswehr das Modell Typ Panther aus einer Villa in Heikendorf nahe Kiel zu holen. Ermittler hatten das Gerät am Vortag im Keller des Hauses sichergestellt.

"Der Einsatz erscheint in vollem Umfang angemessen", sagte Heikendorfs Bürgermeister Alexander Orth. Der Panzer sei auch nicht der einzige Grund für den Einsatz. So seien auch Waffen und ein Torpedo sichergestellt worden.

Gegen den Besitzer werde wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie