Navigation:

 
 Polizisten und Soldaten patrouillieren nach einer Explosion vor dem Bahnhof Central in Brüssel. © dpa

Mann "neutralisiert"

Bahnhof von Brüssel nach Explosion evakuiert

Nach einer Explosion ist der Brüsseler Bahnhof Central am Dienstagabend geräumt worden. Der Bahnverkehr wurde unterbrochen. Nach Angaben der Polizei sei die Situation unter Kontrolle. Ein Mann wurde laut Staatsanwaltschaft "neutralisiert".

Brüssel. „Es gab eine kleinere Explosion an oder bei dem Mann“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ine van Dymersch, am Dienstagabend. Sie wisse nicht, ob der Mann lebe oder tot sei. Sonst sei niemand zu Schaden gekommen. Der geräumte Bahnhof werde durchsucht. Auch umliegende Gebäude würden vorsichtshalber geräumt. Die Lage sei inzwischen unter Kontrolle.

Laut Brüssler Polizei soll es sich um eine „kleine“ Explosion gehandelt haben.

Die Bahngesellschaft SNCB teilte dort mit, der Bahnverkehr sei auf Anweisung der Polizei unterbrochen worden. Ein Regierungssprecher sagte, Premierminister Charles Michel und Innenminister Jan Jambon verfolgten die weitere Entwicklung.

Seit den Anschlägen auf dem Brüsseler Flughafen und einer U-Bahnstation der Hauptstadt vom 22. März 2016 gilt in Belgien eine hohe Alarmstufe. Selbstmordattentäter hatten damals 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

Von fw/RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie