Navigation:
Ein Vater soll sein fünf Monate altes  Baby zu Tode geprügelt haben.

Ein Vater soll sein fünf Monate altes Baby zu Tode geprügelt haben. © dpa/Archiv

Kriminalität

Baby stirbt in Silvesternacht: Haftbefehl gegen Vater

Ein Vater soll seinen fünf Monate alten Sohn in Gotha zu Tode geprügelt haben. Wie die Staatsanwaltschaft in Erfurt am Donnerstag mitteilte, hat der 30-Jährige die Misshandlung seines Kindes gestanden und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Gotha. Er soll dem schreienden Baby in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages mehrfach wuchtig mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben, um es zum Schweigen zu bringen. Der Säugling erlitt schwere Hirnverletzungen, die kurze Zeit später zum Tod führten.

Der junge Vater soll zum Tatzeitpunkt angetrunken gewesen sein. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie