Navigation:

ANKLAGE ERHOBEN: ARD-Wetterexperte Jörg Kachelmann beim Haftprüfungstermin.© dpa

Wegen Vergewaltigung

Anklage gegen Kachelmann erhoben

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat Anklage gegen den ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann wegen Verdachts der besonders schweren Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erhoben. Das teilte die Justizbehörde mit.

MANNHEIM. Demnach soll dem 51-jährigen Schweizer vor dem Landgericht Mannheim der Prozess gemacht werden. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht des 9. Februar 2010 seine 36 Jahre alte langjährige Freundin, die sich von ihm trennen wollte, in deren Schwetzinger Wohnung unter Vorhalt eines Küchenmessers - die Klinge ist acht Zentimeter lang - zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Kachelmann drückte laut Staatsanwaltschaft seiner Freundin das Messer gegen den Hals und verletzte sie damit. Während und nach der Tat soll er sie mit dem Tod bedroht haben.

Kachelmann, der sich seit dem 20. März in Untersuchungshaft in Mannheim befindet, bestreitet die Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft stützt sich bei ihrer Anklage nicht nur auf die Aussagen der Frau, sondern auch auf die Ergebnisse kriminaltechnischer sowie rechtsmedizinischer Untersuchungen.

Die Staatsanwaltschaft beantragt, die Untersuchungshaft fortdauern zu lassen. Darüber und über die Eröffnung des Hauptverfahrens hat nun die Große Strafkammer des Landgerichts zu entscheiden. Der noch vom Haftrichter des Amtsgerichts für den 1. Juni anberaumte Haftprüfungstermin ist laut Justizbehörde hinfällig. ap


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie