Navigation:
Nachdem am hinteren Triebkopf Rauch ausgetreten war, wurde der ICE mit rund 200 Bahnreisenden evakuiert.

Nachdem am hinteren Triebkopf Rauch ausgetreten war, wurde der ICE mit rund 200 Bahnreisenden evakuiert. © Ralf Roeger

Unfälle

200 Reisende flüchten vor Brand in ICE

In einem ICE von Frankfurt nach Brüssel hat es im hinteren Triebkopf gebrannt. Der Zug wurde nach Auskunft der Bahn am Montag gegen 12 Uhr im Bahnhof Düren angehalten, wo Feuerwehr und Bundespolizei bereitstanden.

Düren/Düsseldorf. Die rund 200 Reisenden verließen den Angaben zufolge den Zug und wurden mit einer Regionalbahn nach Aachen gebracht. Von dort seien die Reisenden mit Bussen nach Brüssel weitergefahren worden.

Die Ursache des Brandes stand zunächst nicht fest. Auf der Strecke Köln - Aachen kam es nach Angaben der Bahn zu geringfügigen Verspätungen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie