Navigation:
Aufgrund des langen Winters wird es zu wenig Bienen für die Bestäubung geben und die Imker rechnen mit Einbußen.

Weil die Honigbienen wegen des langen Winters viel später ausfliegen, werden dieses Frühjahr deutlich weniger Bäume und Pflanzen bestäubt als normalerweise. "Deshalb werden die Erträge in den Obstkulturen und beim Raps sinken", sagte der Präsident des deutschen Imkerbundes, Peter Maske, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat den Westen Japans erschüttert.

Tokio (dpa) - Bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 sind im Westen Japans mindestens 22 Menschen verletzt worden. Der Erdstoß hatte am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) die Präfektur Hyogo und angrenzende Gebiete erschüttert, wie die Meteorologische Behörde berichtete.

Schnee im April: Nach dem langen Winter blühen die Frühlingsboten knapp drei Wochen später als sonst.

Der März 2013 war in Deutschland der kälteste seit 25 Jahren. Und die ersten beiden Monate des Jahres waren außergewöhnlich trist. Die Sonne machte sich sowohl im Januar als auch im Februar so rar wie zuletzt vor 62 Jahren.

Ein Autohändler hat auf einer Überführungsfahrt einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet. Der Mann kam auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab.

Auf einer Überführungsfahrt von Italien nach Hamburg hat ein Autohändler in Bayern einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet. Der Mann kam am Freitag auf der Autobahn 7 in Unterfranken bei Elfershausen auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab, raste über eine Wiese sowie eine drei Meter hohe Böschung und hob ab.

Rotbarsche auf einem deutschen Fischmarkt: Erstmals sind Menschen nach dem Genuss von in Deutschland gekauftem Fisch an Ciguatoxin-Vergiftungen erkrankt.

Erstmals sind Menschen nach dem Genuss von in Deutschland gekauftem Fisch an Ciguatoxin-Vergiftungen erkrankt. Experten hätten jetzt in 14 Fällen, die bereits Ende 2012 aufgetreten waren, Ciguatoxine nachgewiesen, teilte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin mit.

Ein Spaziergänger hatte am Donauufer die Leiche eines entdeckt.

Das in der Donau gefundene tote Baby ist kurz nach seiner Geburt getötet worden. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die bayerische Polizei mit. Demnach wurde der Junge lebend geboren und starb wenig später durch Gewalt.

Schummel-Fleisch ist weit verbrietet.

Im immer größeren Pferdefleischskandal hat SPD-Chef Sigmar Gabriel die Gründung einer europäischen Lebensmittelpolizei gefordert. "Wir dürfen es nicht zulassen, dass sich nur noch Besserverdiener gesunde Lebensmittel aus dem Biomarkt leisten können", sagte er der "Bild"-Zeitung vom Freitag.

In Sydney kämpfen Bürger für mehr Farbe auf Fußgängerüberwegen.

Aus Protest gegen die Entfernung eines bunten Zebrastreifens haben Aktivisten in Sydney an vielen Stellen Übergänge in Regenbogenfarben auf die Straßen gemalt.

Der Mann hat 27 Jahre im Wald gelebt und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Ein Amerikaner, der 27 Jahren als menschenscheuer Einsiedler im Wald gelebt hat, muss sich wegen unzähligen Diebstahls vor Gericht verantworten. Der 47-Jährige soll in mehr als 1000 Fällen Lebensmittel, Kleidung und Ausrüstung von Campingplätzen geklaut haben.

Im Februar 2013 waren vor allem Fertiggerichte aus dem Verkehrs gezogen worden, weil sie Pferdefleisch enthielten.

Amsterdam/Brüssel (dpa) – Der vor Monaten aufgedeckte, europaweite Betrug mit falsch deklariertem Pferdefleisch ist noch größer als bislang bekannt. Ein niederländischer Großhändler soll massenweise Pferdefleisch falsch deklariert haben.

Norwegische Währung: Zwei Jugendliche haben 467 200 Kronen (umgerechnet 62 000 Euro) gefunden und ehrlich abgeliefert. Foto: Lehtikuva Timo Jaakonaho/Archiv

Die Ehrlichkeit zweier Teenager hat in Norwegen Begeisterung ausgelöst. Der 16-jährige Bendik Hallstenen hatte zusammen mit einem Freund in einem Pendlerzug bei Oslo eine Tasche mit umgerechnet 62 000 Euro (467 200 Kronen) gefunden und den Fund umgehend der Polizei gemeldet.

Entnahme einer einzelnen Zelle aus einem Embryo im Frühstadium.

Das Europäische Patentamt (EPA) in München hat das umstrittene Stammzell-Patent des renommierten Bonner Forschers Oliver Brüstle widerrufen. Hintergrund seien rechtstechnische Fragen, sagte der stellvertretende EPA-Sprecher Rainer Osterwalder.

1 ... 500 501 502 503 504 505 506 ... 1274
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Braucht Deutschland ein Einwanderungsgesetz?
Anzeige

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie