Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Türkei: Gericht ordnet Einstellen von Booking.com an
Nachrichten Panorama Türkei: Gericht ordnet Einstellen von Booking.com an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 29.03.2017
Istanbul

Damit sei das Buchungsportal nicht mehr berechtigt, Hotels und Unterkünfte in der Türkei über seine Webseite zu vermitteln, so TÜRSAB. Das Gericht habe Booking.com außerdem aufgrund einer früheren TÜRSAB-Beschwerde zu einer Geldstrafe von rund 2,5 Millionen Türkischer Lira (etwa 636 000 Euro) für seine "dem fairen Wettbewerb widersprechenden" Aktivitäten in der Türkei verurteilt. TÜRSAB-Generalsekretär Cetin Gürcün unterstrich gegenüber der türkischen Tageszeitung "Hürriyet", dass es mit allen bereits getätigten Buchungen über Booking.com in der Türkei "keine Probleme" gäbe. TÜRSAB hatte 2015 Klage gegen das 1996 in den Niederlanden gegründete Portal Booking.com eingereicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!