Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Tote bei Schießerei in Fabrik in St. Louis
Nachrichten Panorama Tote bei Schießerei in Fabrik in St. Louis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 07.01.2010
Rettungskräfte transportieren nach dem Amoklauf in St. Louis Verletzte ab. Quelle: ap
Anzeige

St. Louis. Ein Mitarbeiter des ABB-Konzerns im US-Staat Missouri hat im Werk von St. Louis um sich geschossen und mindestens drei Kollegen getötet. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Amoklauf am Donnerstag teils kritisch verletzt, wie die Behörden mitteilten. Das Schicksal des Täters war zunächst unklar. Die Polizei durchsuchte das Gebäude, in dem der mit einem Sturmgewehr und einer Handfeuerwaffe bestückte Mann auch noch Stunden später vermutet wurde.
Die Schießerei begann am frühen Morgen während eines Schichtwechsels bei dem Schweizer Unternehmen für Energie- und Automationstechnik. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bis zu 50 Beschäftigte in dem Werk. Viele flohen in Panik, als sie die ersten Schüsse vernahmen. Die Polizei beschrieb den Zustand von drei Verletzten als kritisch. Die beiden anderen hätten mittelschwere Verletzungen davongetragen. apd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit kräftigen Schneefällen und Sturm geht der Winter am Wochenende in eine neue Runde. Deutschland muss sich auf bis zu 20 Zentimeter Neuschnee einstellen, in einigen „Schneelöchern“ wie dem Erzgebirge kann auch mehr runterkommen.

07.01.2010

Er hielt den Schornsteinfeger für den "Sendboten der Verschwörung" - und tötete ihn mit einer Axt. Gestern gestand der psychsisch kranke Angeklagte die Tat vor Gericht.

07.01.2010

Erneuter Zwischenfall in einer Passagiermaschine der Northwest-Airline. Fluggast droht: "Ich will alle Juden töten."

07.01.2010
Anzeige