Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Tauwetter – und im Harz weihen sie Schneekanonen ein
Nachrichten Panorama Tauwetter – und im Harz weihen sie Schneekanonen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 26.02.2010
Keine Schneekanone nötig: In Torfhaus lief es diese Saison am Rodelhang gut Quelle: lni
Anzeige

Erforderlich sei der Kunstschnee aus den drei Kanonen für die momentan laufenden Jugendmeisterschaften nicht, sagte der Geschäftsführer des niedersächsischen Skiverbandes (NSV), Richard Schulze, am Freitag. „Hier liegen noch 80 bis 90 Zentimeter Schnee“.

Die Beschneiungsanlage werde allerdings für Schneesicherheit vor allem in den Monaten November und Dezember sorgen, sagte der NSV-Geschäftsführer. Sein Verband habe damit endlich die Voraussetzungen, internationale Wettkämpfe im Harz auszurichten und den Biathlonsport in der Region noch populärer zu machen. Im gesamten Harz gibt es nach NSV-Angaben derzeit knapp 50 Biathleten, davon etwa zwei Drittel Kinder und Jugendliche. Der bekannteste aus dem Harz stammende Skijäger ist der Olympiateilnehmer Arnd Peiffer.

Um den Bau der 1,6 Millionen Euro teuren Beschneiungsanlage oberhalb von St. Andreasberg hatte es jahrelang Streit gegeben. Umweltverbände hatten sich gegen die Einrichtung ausgesprochen. Der Nationalpark Harz, auf dessen Gelände die Schneekanonen stehen, hatte nach langwieriger Prüfung seine Zustimmung erteilt. lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Erdbeben der Stärke 5,0 hat am Freitag den Süden Tibets erschüttert. Berichte über mögliche Opfer oder Sachschäden lagen zunächst nicht vor.

26.02.2010

Der türkische Popstar Tarkan Tevetoglu ist unter Verdacht des Rauschgiftbesitzes von der Polizei in Istanbul festgenommen worden.

26.02.2010

Wenige Tage nach einem Einbruch in sein Haus starb ein Mann an einem Schlaganfall. Spätfolgen der Aufregung, sagt die Witwe - ein Gericht verweigerte ihr aber eine Entschädigungszahlung.

26.02.2010
Anzeige