Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Suche nach Mirco - Polizei macht Schalltests
Nachrichten Panorama Suche nach Mirco - Polizei macht Schalltests
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 09.10.2010
In einem Maisfeld in der Nähe des Klosters Mariendonk wurde am Freitag die Technik für Schalltests aufgestellt. Quelle: dpa

GREFRATH. Mit den Schalltests sei es relativ präzise gelungen, den Bereich einzugrenzen, in dem der Schrei ausgestoßen wurde, teilte ein Sprecher der Mönchengladbacher Polizei am Sonnabend mit. „Das haben wir so nicht erwartet“, sagte er.

Mehrere Zeugen hatten am Abend des Verschwindens von Mirco den markerschütternden Schrei eines Kindes in der Nähe des Klosters Mariendonk gehört - 6,5 Kilometer nordöstlich von Grefrath. Experten hatten dann versucht, die Stelle einzugrenzen von der der Schrei ausgestoßen wurde. Die Zeugen waren zuvor erneut in die Nähe des Klosters gebeten worden, um sich verschiedene Geräusche anzuhören.

Der ermittelte Bereich sei bereits überprüft worden. Er werde nun aber noch einmal intensiv mit technischen Hilfsmitteln und Spürhunden untersucht, sagte der Sprecher der Polizei. Die Ermittler gehen von einem Sexualverbrechen aus. Mehr als 3700 Hinweise aus der Bevölkerung haben die Ermittler bisher erhalten.

Der in Grefrath wohnende Mirco war am 3. September abends auf dem Heimweg von einer Skater-Anlage verschwunden. Der Täter soll sogenannten Profilern zufolge aus der Region stammen und spontan gehandelt haben. (dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Seit exakt vier Wochen ist der elfjährige Mirco aus dem niederrheinischen Grefrath verschwunden. Die Polizei spricht von einer unerträglichen Situation. Neue Zeugenaussagen haben wieder Bewegung gebracht – und den Fokus der Ermittler verschoben.

01.10.2010

Mit drei Hundertschaften hat die Polizei weiter nach dem seit mehr als drei Wochen vermissten Mirco aus Grefrath gesucht. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, waren auch wieder Spürhunde im Einsatz. 

27.09.2010

Die Polizei will auch am Montag mit rund 400 Beamten nach dem seit mehr als drei Wochen vermissten elfjährigen Mirco aus Grefrath (Kreis Viersen) suchen.

27.09.2010