Navigation:
Kriminalität

Stewardess in Kopenhagener Hotel erschlagen

Grausamer Mord an einer Stewardess in einem Kopenhagener Hotel: Ein Unbekannter hat im 20. Stock des Luxushotels Radisson Blu Scandinavia eine 42 Jahre alte Norwegerin in ihrem Zimmer überfallen und erschlagen.

„Der Täter ist sofort mit unglaublicher Gewalt auf sie losgegangen“, sagte Fahndungschef Ove Dahl der Zeitung „Ekstra Bladet“ (Mittwoch).

Die Stewardess wollte zwischen einem innerskandinavischen Flug und einer Verbindung nach Peking in dem Hotel übernachten. Der Täter habe am Montagabend an ihre Zimmertür geklopft und sie danach sofort überfallen, hieß es in dem Bericht. Zeugen berichteten später, sie hätten Schreie und Geräusche von einem Kampf gehört, ohne dass aber jemand eingriff oder das Hotelpersonal alarmierte. Gefunden wurde die Mutter von zwei Kindern am nächsten Morgen, nachdem Reinigungskräfte sich Zugang zu dem Zimmer verschafft hatten.

Nach ersten Angaben der Kripo galt als weitgehend sicher, dass die für die Fluggesellschaft SAS arbeitende Norwegerin keine Verabredung gehabt hatte. Aufschlüsse über mögliche Verdächtige erhofft sich die Polizei von der Auswertung der Überwachungsvideos im Hotel. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie