Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Saugen an der Mutterbrust kein sexueller Missbrauch
Nachrichten Panorama Saugen an der Mutterbrust kein sexueller Missbrauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 23.12.2009
Anzeige

Oldenburg. Wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mitteilte, war die Frau vom Amtsgericht Leer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in sechs Fällen zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Die Mutter habe ihrem Sohn dabei zärtlich die Hand um den Kopf gelegt und ihn nicht zurückgewiesen. Anschließend habe die neunjährige Nichte der Angeklagten auch an der Brust ihrer Tante gesaugt.

Nach ihrer Verurteilung vor dem Amtsgericht Leer war die Frau vor dem Landgericht Aurich in Berufung gegangen. Doch auch das Landgericht sah in dem Verhalten der Mutter einen strafbaren sexuellen Missbrauch.

Erst die Revision beim Oberlandesgericht Oldenburg führte zu einer Aufhebung der Verurteilung und zum Freispruch. Nach Auffassung des Oberlandesgerichts sei das Geschehen zwischen Mutter, Sohn und Nichte in keinster Weise als sexualbezogen anzusehen. Schon mangels einer sexuellen Handlung komme eine Strafbarkeit der Mutter aus Rechtsgründen nicht in Betracht. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Entschärfung eines Bombenblindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg müssen am Sonntag in Vechta rund 8500 Menschen vorübergehend ihre Wohnungen räumen - betroffen sind auch die Insassen zweier Gefängnisse in der Stadt.

23.12.2009

Schnee und Eisglätte haben auch am Mittwoch für Chaos auf Deutschlands Straßen, Schienen und Flughäfen gesorgt. Mindestens drei Menschen kamen bei Autounfällen ums Leben.

23.12.2009

In der Wohnung eines 30-jährigen Mannes im hessischen Hadamar hat die Polizei gefährliche Kriegswaffen wie Granaten und Minen sichergestellt.

22.12.2009
Anzeige