Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Säureangriff auf 44-Jährige in Minden
Nachrichten Panorama Säureangriff auf 44-Jährige in Minden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 28.03.2018
In Minden wurde eine Frau auf offener Straße von einem Bekannten angegriffen. Quelle: imago/Deutzmann
Minden

Ein 51-Jähriger aus Minden hat am Mittwochmorgen im Zuge eines Streits eine Bekannte mit Säure angegriffen. Weil sie schnell reagierte und sich ihre Jacke über das Gesicht zog, hat die 44-Jährige nur leichte Verletzungen erlitten. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann flüchtete auf dem Fahrrad.

Kurze Zeit später nahmen Polizisten den Mindener fest. Bei der Vernehmung legte er ein Geständnis ab. Nach einem Streit vor seiner Wohnung sei er der Frau demnach mit dem Fahrrad gefolgt und habe die ätzende Flüssigkeit in ihre Richtung geschüttet. Worum es in dem Streit ging, ist nicht bekannt.

Die Polizisten stellten in der Nähe des Tatortes eine Flasche sicher. Ob es sich bei der Flüssigkeit um Salzsäure handelte, stehe noch nicht fest. Angehörige des Mannes kündigten an, den 51-Jährigen in einer Psychiatrie unterzubringen zu wollen. Wegen fehlender Haftgründe ist der Mann wieder auf freiem Fuß. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Anfang März hatten bislang unbekannte Angreifer in Haan bei Düsseldorf einen Manager aus der Energiebranche mit Säure übergossen. In diesem Fall sind die Hintergründe noch unklar.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der gewaltsame Tod einer Kunsthistorikerin im Berliner Tiergarten hat bundesweit Entsetzen ausgelöst - und eine erneute Debatte bewirkt über den Umgang mit Kriminellen, die eigentlich ausreisen müssten. Knapp sieben Monate später begann jetzt der Prozess.

28.03.2018

„Die Polizei, dein Freund und Helfer“ – diesen Leitspruch hat ich ein Mann aus Ludwigshafen wohl ein wenig zu sehr zu Herzen genommen. Der 34-Jährige hatte ein ungewöhnliches Anliegen an die Beamten: Sie sollten ihm dabei helfen, sich von seiner Freundin zu trennen.

28.03.2018

Der Fernsehmoderator Martin Haas ist überraschend im Alter von 55 Jahren gestorben. Haas moderierte 27 Jahre lang die Nachrichten im Sat.1-Frühstücksfernsehen.

28.03.2018