Navigation:

Dieser Jet brachte den kleinen Ruben wieder in die Heimat© ap

Absturz

Ruben wieder in den Niederlanden

Der neunjährige Ruben, einziger Überlebender des Flugzeugabsturzes von Tripolis, ist wieder in den Niederlanden.

In einem Krankenhaus seiner Heimatstadt Tilburg wird das Kind, das bei dem Unglück am Mittwoch seine Eltern und seinen älteren Bruder verlor, nun weiter behandelt. Ruben überlebte den Absturz der Afrikijah-Airways-Maschine wie durch ein Wunder. Er erlitt mehrere Knochenbrüche an beiden Beinen.

Eine Tante und ein Onkel begleiteten den Jungen auf dem Flug von Tripolis in die Niederlande. Die libysche Maschine landete am Samstagnachmittag auf einem Militärflugplatz in Eindhoven. Auf Wunsch der Familie wurde das Gelände abgesperrt und die Sicht darauf mit Tarnnetzen erschwert. Erst einen Tag zuvor hatte Ruben erfahren, dass sein Vater, seine Mutter und sein Bruder nicht mehr am Leben sind. Die Familie war auf dem Rückflug von einem Urlaub in Südafrika.

In Tripolis gingen unterdessen die Ermittlungen zur Absturzursache weiter. Auch am Wochenende war noch völlig unklar, warum der Pilot am Mittwoch die Landebahn verfehlte. 103 Menschen wurden bei dem Unglück getötet. Der Airbus A330-200 kam aus Johannesburg. An Bord waren viele Touristen aus Europa, überwiegend aus den Niederlanden. Unter den Absturzopfern ist nach vorläufigen Erkenntnissen auch ein 58-jähriger Deutscher. apn


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie