Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Razzia bei der Bundeswehr – Drogen gefunden
Nachrichten Panorama Razzia bei der Bundeswehr – Drogen gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 31.03.2017
Die Staatsanwaltschaft Stendal hat bei einer Razzia im Gefechtsübungszentrum Heer in Letzlingen (Sachsen-Anhalt) Drogen sichergestellt.   Quelle: dpa
Anzeige
Stendal

 Bereits am Donnerstag seien bei insgesamt fünf Soldaten der Einheit illegale Betäubungsmittel „in erheblichem und strafrechtlich relevantem Umfang“ gefunden worden, wie eine Sprecherin des übergeordneten Ausbildungskommandos Leipzig dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) bestätigte.

Der Kommandant der Einheit, Oberst Uwe Alexander Becker, habe disziplinarrechtliche Schritte eingeleitet. Die Polizei Stendal ermittle gegen die Beschuldigten, erklärte die Sprecherin der Bundeswehr. Über die Art der Drogen macht die Bundeswehr keine Angaben. In Letzlingen sind insgesamt 660 Soldaten stationiert

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Razzia in Bundeswehr-Kaserne - Soldaten sollen mit Drogen gehandelt haben

Polizei und Staatsanwaltschaft haben bei einer Razzia in einer Kaserne in Sachsen-Anhalt Kokain und Crystal sichergestellt. Mehrere Soldaten sollen mit den Drogen gehandelt haben. Gegen einen Beschuldigten wurde Haftbefehl erlassen.

31.03.2017

Eine mächtige Explosion hat ein Mehrfamilienhaus in Dortmund zerstört. Straße und Hof sind mit Trümmern übersät. Die Feuerwehr durchsucht die Trümmer nach Bewohnern. Eine Frau wird vermisst. Ein Mann wurde schwer verletzt.

31.03.2017

Milde Temperaturen und Sonnenschein locken am Wochenende nach draußen – doch in der Wohnung hat der Frühling noch keinen Einzug gehalten. Mit unserer Deko zum Selbermachen zaubern Sie kinderleicht frühlingshaftes Osterambiente.

31.03.2017
Anzeige