Navigation:
Eigentlich das Traumpaar im Musikbusiness: Beyoncé und Jay-Z.

Eigentlich das Traumpaar im Musikbusiness: Beyoncé und Jay-Z.
© dpa

Ehemann von Beyoncé

Rapper Jay-Z gesteht Seitensprung

Auf seinem aktuellen Album deutete er an, dass er seine Frau betrogen hat. Jetzt hat Jay-Z seine Verfehlungen als Ehemann zum ersten Mal offen angesprochen – und liefert auch gleich die Gründe für seine Untreue.

New York. Sie gelten als das Traumpaar der Musikbranche – doch auch Sängerin Beyoncé Knowles (36) und Rapper Jay-Z (47) haben in ihrer Ehe schwierige Zeiten durchstehen müssen: Der Hip-Hop-Mogul aus New York hat seine Frau betrogen. In einem Interview mit der „New York Times“ hat Jay-Z erstmals öffentlich zugegeben, dass er untreu war. Sein Seitensprung habe ihn und Beyoncé an Rand der Scheidung gebracht hatten.

Der 47-Jährige begründete seinen Fehltritt damit, dass seelische Narben aus seiner Vergangenheit ihn ins Bett einer anderen Frau getrieben hätten: „Ich war im Überlebensmodus, wo ich alle Emotionen ausgeschaltet habe. Auch mit meiner Frau. Es war so tief verankert. Und deshalb führt es dann zur Untreue.” Wer die Frau ist, mit der er eine Affäre hatte, will Jay-Z nicht verraten. Beyoncé verpasste der Rivalin auf ihrem Album „Lemonade“ in einem Song den Namen „Becky with the good hair“ (Betty mit dem schönen Haar).

Dass sowohl die 36-Jährige als auch ihr Mann die Affären musikalisch in ihren Songs verarbeiteten, war nicht ganz so geplant. „Wir wollten eigentlich ein Album zusammen aufnehmen. Wie eine Therapie-Sitzung. Doch Beyoncé war schon viel weiter als ich und hat dann ihr Album solo rausgebracht“, sagte Jay-Z. Die Songs anzuhören war für beide Ehepartner „sehr unangenehm“ gewesen. Doch Jay-Z wollte es so: „Ich war immer dabei. Wie im Auge des Sturms. Voll im Schmerzzentrum. Es hat uns dazu gebracht, viel mit einander zu reden.“

Der Rapper deutete an, dass eine Scheidung nach dem Seitensprung nicht ausgeschlossen war: „Viele Partner geben einfach auf und deshalb ist die Scheidungsrate bei 50 Prozent. Das Härteste ist, dass man den Schmerz des anderen sieht und man dann selbst damit klarkommen muss.“

Von RND/sin/iro


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie