Navigation:
Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip.

Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip.
© EPA

65. Thronjubiläum

Queen Elizabeth spricht über ihre Krönung

Elizabeth Alexandra Mary war eine junge Frau von 27 Jahren, als sie 1953 zur Königin Elizabeth II. wurde. Zum bevorstehenden 65. Krönungs-Jubiläum schildert die Queen nun in einem ihrer seltenen Interviews, wie sie das Spektakel in der Westminster Abbey damals erlebte.

London. „God Save the Queen!“, schallte es am 2. Juni 1953 durch die Westminster Abby in London – das Vereinte Königreich bekam an diesem Tag eine neue Königin. Und Millionen Menschen in ganz Großbritannien waren dabei, als die gerade einmal 27 Jahre alte Elizabeth Alexandra Mary die Krone aufgesetzt bekam. Denn sie hatte darauf bestanden, dass die Zeremonie im Fernsehen übertragen wird. Trotz des öffentlichen Spektakels war wenig darüber bekannt, was damals in der Queen vorging – bis jetzt.

Denn zum 65. Jubiläum ihrer Krönung 2018 ließ sich Königin Elizabeth II. dazu bewegen, eines ihrer äußerst seltenen Interviews zu geben. Die BBC strahlt am 14. Januar eine Dokumentation zu dem pompösen Event im Jahr 1953 mit einem Interview der 91-jährigen Monarchin aus. Sie spricht dabei auch über die Krönung ihres Vaters King George VI., die sie 1937 als Elfjährige miterlebte.

„Ich habe eine Krönung miterlebt und ich stand im Mittelpunkt der zweiten, das ist ganz schön bemerkenswert“, sagt die Queen einem BBC-Vorabbericht zufolge. Erst 2017 feierte Elizabeth II. den 70. Jahrestag ihrer Hochzeit mit Prinz Philip (96).

Von RND/iro/dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie