Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Polizei nimmt in Kopenhagen 212 Demonstranten fest
Nachrichten Panorama Polizei nimmt in Kopenhagen 212 Demonstranten fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 15.12.2009
Am Rande des Klimagipfels im Kopenhagen kam es wieder zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten. Quelle: AFP
Anzeige

Kopenhagen. Dies bestätigte ein Sprecher der Kopenhagener Polizei auf ddp-Anfrage. Nach einer Veranstaltung auf dem Geländer der alternativen Siedlung Christiania kam es nach Angaben der Polizei gegen 21.00 Uhr zu Ausschreitungen. Die Randalierer hätten Molotow-Cocktails und Steine geworfen, berichtete die Polizei. Gegen ein Uhr sei die Situation unter Kontrolle gewesen.

Teilnehmer der Veranstaltung kritisierten den massiven Einsatz von Tränengas vonseiten der Polizei. Es habe keinen Grund für diese „Attacke“ gegeben, teilte das Netzwerk Climate Justice Action mit. Es sei offenbar nur darum gegangen, die Anwesenden, die zuvor deutliche Kritik an den Verhandlungen der Weltklimakonferenz geübt hatten, einzuschüchtern. Erneut habe die dänische Polizei den Festgenommenen medizinische Versorgung und den Zugang zu sanitären Einrichtungen verwehrt.

Seit Samstag wurden in Kopenhagen rund 1500 Personen festgenommen, die meisten von ihnen sind wieder auf freiem Fuß. Unterdessen kündigten verschiedene Gruppen für Mittwoch an, das Konferenzzentrum stürmen zu wollen. Dort beraten noch bis Freitag Delegationen aus 192 Ländern über ein neues Klimaschutzabkommen. Ab Mittwoch verhandeln die Umweltminister, am Donnerstag werden die Staats- und Regierungschefs erwartet. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) befindet sich seit Samstag in Kopenhagen, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Donnerstag erwartet.

ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kapitän des monatelang von somalischen Piraten entführten deutschen Frachters „Hansa Stavanger“, Krzysztof Kotiuk, hat einem Medienbericht zufolge jetzt seinen Job verloren.

15.12.2009

Die Chancen auf weiße Weihnachten in der Region Hannover steigen: In Norddeutschland ist schon am kommenden Wochenende mit Schneefällen zu rechnen.

15.12.2009

Ein 20-jähriger Auszubildender ist am Montag bei einem Unfall auf dem Flugplatz Atterheide in Osnabrück in den Propeller einer einmotorigen Maschine geraten und dabei tödlich verletzt worden.

14.12.2009
Anzeige