Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama O.J. Simpson geht in Berufung
Nachrichten Panorama O.J. Simpson geht in Berufung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 13.05.2013
Der seit 2008 inhaftierte frühere US-Footballstar O.J. Simpson will einen neuen Prozess. Quelle: Julie Jacobson/Pool
Anzeige
Las Vegas/San Francisco

Der einstige Sport- und Fernsehstar sitzt wegen bewaffneten Raubs und Körperverletzung eine langjährige Haftstrafe ab. Simpson wolle vor dem Berufungsgericht geltend machen, dass er von seinem damaligen Anwalt in dem Prozess schlecht vertreten und falsch beraten worden sei, berichtete der Sender CNN.

Rechtsexperten zufolge hat Simpson mit seinem Antrag auf ein neues Verfahren kaum eine Chance. 2007 war der Ex-Sportler zusammen mit fünf Komplizen in ein Hotelzimmer in Las Vegas eingedrungen und hatte zwei Fanartikelsammler mit Waffengewalt gezwungen, ihm persönliche Erinnerungsstücke auszuhändigen. Simpson wusste nach eigener Aussage nicht, dass seine Begleiter Waffen mit sich führten. Das Gericht brummte ihm 2008 eine Mindeststrafe von neun Jahren bis maximal 33 Jahre Haft auf.

Simpson war 1995 in Los Angeles Angeklagter in einem aufsehenerregenden Mordprozess. Trotz erdrückender Beweislast wurde er damals vom Vorwurf des Doppelmords an seiner Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Freund Ronald Goldman freigesprochen. 1997 verlor er jedoch einen Zivilprozess und wurde zur Zahlung von mehr als 33 Millionen Dollar an die Angehörigen von Brown Simpson und Goldman verurteilt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund drei Wochen nach der Hauseinsturz-Katastrophe mit mehr als 1100 Toten hat Bangladeschs Regierung die Rechte der Textilarbeiter gestärkt. Sie dürfen sich künftig in unabhängigen Gewerkschaften zusammenschließen und Lohnverhandlungen führen, erklärte Sprecher Mosharraf Hossain Bhuiyan am Montag in Dhaka.

13.05.2013

Ein entgleister Zug am Berliner Hauptbahnhof verursacht in dieser Woche starke Einschränkungen im Reiseverkehr der Deutschen Bahn auf der Nord-Südstrecke. "Wir gehen davon aus, dass diese erheblichen Einschränkungen bis Freitag andauern werden", sagte der Sprecher.

13.05.2013

Zum Prozessauftakt um die tödliche Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz haben die Verdächtigen die Schuld am Tod von Jonny K. bestritten. Zudem belasteten sich die sechs Angeklagten zum Teil gegenseitig.

13.05.2013
Anzeige