Navigation:
Streichzart ist Nutella immer noch, der Rest ist allerdings neu.

Streichzart ist Nutella immer noch, der Rest ist allerdings neu.
© imago

Neues Rezept

Nutella ist jetzt heller

Andere Farbe und mehr Zucker: Der Lebensmittelkonzern Ferrero hat die Rezeptur von Nutella geändert – und den Kakao-Anteil reduziert.

Hannover. Die Farbe stimmt nicht mehr und offenbar soll auch der Geschmack sich verändert haben. Wie die Verbraucherzentrale Hamburg auf Facebook mitteilte, hat der Lebensmittelhersteller Ferrero heimlich die Rezeptur seines Verkaufsschlagers Nutella verändert.

Heißt: Die Schokocreme ist jetzt nicht mehr tiefbraun, sondern deutlich heller. Dementsprechend taucht der Kakao-Anteil in der Zutatenliste erst weit hinten auf. Dafür steigt der Zuckeranteil von 55,9 auf 56,3 Prozent. Zum Ausgleich sinkt der Fettgehalt (31,8 auf 30,9 Prozent). Und der Anteil an Magermilchpulver wurde von 7,5 auf 8,7 Prozent erhöht. Fazit der Verbraucherzentrale: „Da die Farbe des neuen Nutellas heller ist, gehen wir davon aus, dass mehr Milchpulver auf Kosten von Kakao zugesetzt wurde.“ Das ändere allerdings nichts an der Tatsache, dass „Nutella eine Zucker-Fett-Creme bleibt“.

Das genaue Rezept bleibt geheim

Die genaue Rezeptur von Nutella hält Ferrero geheim. In der Zutatenliste werden lediglich die Inhaltsstoffe nach Gewicht gelistet. Die Kritik der Facebook-Gemeinde ließ nicht lange auf sich warten. Hauptkritikpunkt: Weniger Qualität für viel Geld. Und auch die Frage, wie viel Palmöl nun eigentlich in Nutella steckt, wird nicht beantwortet.

Von nl/RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie