Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Notbremsung! 600 ICE-Fahrgäste in Tunnel gefangen
Nachrichten Panorama Notbremsung! 600 ICE-Fahrgäste in Tunnel gefangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 04.10.2010
Anzeige

Der aus Hamburg kommende Schnellzug ICE 783 habe am Vormittag auf der Strecke von Frankfurt nach Würzburg eine Notbremsung machen müssen, berichtete die Bahn. Hintergrund war nach Polizeiangaben möglicherweise ein Selbstmordversuch.

Die Vollbremsung erfolgte, nachdem ein Mann die Gleise betreten hatte. Der Zwangsstopp endete im Neuberg-Tunnel bei Margetshöchheim etwa acht Kilometer nördlich von Würzburg. Wegen der polizeilichen Ermittlungen konnte der ICE zunächst die Fahrt zurück ans Tageslicht nicht fortsetzen. Mit der Technik habe aber alles gestimmt, sagte ein Bahnsprecher. „Im Zug haben alle Systeme ordnungsgemäß funktioniert.“

Wegen des Zwischenfalls auf der wichtigen ICE-Verbindung nach Frankfurt und Hamburg leitete die Bahn mehrere ICE-Züge über die parallel verlaufende Main-Strecke um. Das führte nach Bahn-Angaben zu Verspätungen von zehn bis zwölf Minuten. Erst Ende August hatte ein mit 420 Passagieren besetzter ICE in einem Tunnel in Baden- Württemberg festgesteckt - damals war ein Motorschaden der Grund. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Ansturm von Besuchern aus aller Welt hat das Münchner Oktoberfest sein 200-jähriges Bestehen gefeiert.

04.10.2010

Der Sänger der Rockband Böhse Onkelz, Kevin Russell, muss als Unfallfahrer zwei Jahren und drei Monaten ins Gefängnis.

04.10.2010

Beim Unfall eines Fernzugs von Belgrad nach Istanbul sind am Montag in Bulgarien 22 Menschen verletzt worden.

04.10.2010
Anzeige