Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Nach Bruchlandung: Tausende Touristen in Nepal gestrandet
Nachrichten Panorama Nach Bruchlandung: Tausende Touristen in Nepal gestrandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 05.03.2015
Touristen aus aller Welt können Nepal nicht verlassen. Quelle: Narendra Shrestha
Kathmandu

Weiter können Tausende Touristen aus aller Welt Nepal nicht verlassen. Nepals zivile Luftfahrtbehörde wartete auf Techniker und Ausrüstung aus dem Nachbarland Indien. Die indische Luftwaffe hatte sich zur Hilfe bereiterklärt.

Bei der Landung im Nebel waren am Mittwoch vier Menschen leicht verletzt worden. Der Pilot hatte mit einem Reifen neben der Fahrbahn aufgesetzt, daraufhin rutschte das Flugzeug mit 238 Menschen an Bord weg. Weil die Startbahn geschlossen wurde, fielen am Mittwoch 80 Flüge aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Mädchen verprügeln eine Schülerin, filmen ihre Tat und stellen das Video ins Internet - dafür hat das Amtsgericht Tübingen fünf Teenager verurteilt.

04.03.2015

Bei einer schweren Explosion in einer Kohlegrube im Krisengebiet Ostukraine sind mindestens zehn Bergarbeiter ums Leben gekommen. Mehrere Menschen seien in der Kohlemine Sassjadko bei Donezk eingeschlossen, teilten die örtlichen Behörden mit.

04.03.2015

Irland hat sich im Kampf gegen den blauen Dunst an die europäische Spitze gesetzt und Markenlogos auf Tabakprodukten verboten. Das Parlament folgt damit dem Vorbild Australiens, das einheitliche Verpackungen als erstes Land der Welt schon Ende 2012 eingeführt hatte.

04.03.2015