Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Ministerium verbietet Techno-Tunnelparty
Nachrichten Panorama Ministerium verbietet Techno-Tunnelparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 28.07.2010
Rostock: In diesem Tunnel sollte die Technoparty stattfinden. Quelle: dpa

ROSTOCK. Der Sprecher bestätigte damit einen Bericht der Rostocker „Ostsee-Zeitung“. Sollten die Veranstalter rechtlich dagegen vorgehen, müssten sie ein neues Sicherheitskonzept vorlegen, sagte der Sprecher.

In dem rund 800 Meter langen Tunnel unter dem Fluss Warnow hatten im Vorjahr mehrere Tausend Besucher gefeiert, einige sollen statt über Fußwege auch über die Autobahn 19 zu dem Tunnel gelaufen sein.

Laut Zeitungsbericht hatte die Rostocker Polizei bereits vor den Geschehnissen in Duisburg Sicherheitsbedenken geäußert. Das zuständige Straßenbauamt Schwerin hatte am 21. Juli dennoch die Genehmigung für die für September geplante Feier erteilt.

Bei der Loveparade waren 21 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 500 Menschen wurden verletzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anders als von Greenpeace behauptet, sind deutsche Johannisbeeren nach Darstellung des Bundesverbraucheramtes nicht gesundheitsschädlich.

28.07.2010

Im Kreis Uelzen sind 40 000 Hühner verendet, nachdem bei hochsommerlichen Temperaturen die Lüftungsanlage in dem Maststall ausgefallen war.

28.07.2010

Bei einem Flugzeugabsturz in Pakistan sind am Mittwoch nach Behördenangaben alle 152 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

28.07.2010