Navigation:

Feine Fotomontage: Lothar Matthäus mit Fächer.

|
Internet

Loddar Matthäus und die Facebook-Lacher

Dass er Tor-Vorlagen auf dem Fußballplatz liefern kann, ist bekannt. Dass Lothar Matthäus (52), Rekord-Nationalspieler, liebevoll auch Loddar genannt, mit seinem Beitritt bei Facebook eine Vorlage für größtes Amüsement im Internet liefert, eher nicht. So ist es aber geschehen!

Hannover. Da präsentiert sich der 52-Jährige Anfang April mit nettem Lächeln, Blumen und einem freundlichen Gruß: „Herzlich Willkommen auf meiner offiziellen Facebook-Seite. Ich schicke euch Frühlingsgrüße aus dem schönen Österreich.“ Und löst damit das Internet-Phänomen „Mem“ aus. Heißt: Das Foto verbreitet sich wie ein Lauffeuer als Vorlage im Netz, im Nu entstand beim populären Blog-Dienst Tumblr die Seite „Loddar Holding Things“.

Und da steht er nun, der Loddar - statt einem Tulpenstrauß in den Händen hält der Franke einen Blumenkohl, ein Frühstücksei, aberwitzige Kuscheltiere, ein Hochhaus, eine „Klarinedde“, ja sogar die „ungüldigen Loddozahlen“ und eine „Babbrika“ (hochdeutsch: Paprika). Mehr als 30 Einträge gibt es von Nutzern, die meisten Bilder sind akkurat bearbeitet und gekonnt in die Hände des Weltfußballers von einst gelegt worden. Möglich, dass diese Aktion Matthäus noch mehr Facebook-Fans beschert hat: Kaum zwei Wochen ist er dabei, gestern Abend stieg die Zahl der Anhänger auf 44 800 an.

Ähnlich erging es übrigens Fußball-Kollege Mario Balotelli (22). Der Stürmer donnerte bei der EM 2012 im Halbfinale den Ball ins deutsche Tor und stellte sich dann oben ohne in Protzpose auf den Platz. In Windeseile verbreitete sich das Bild im Netz - dann aber mit einer Kiste Bier, im Ballettkleidchen, als Freiheitsstatue, mit Presslufthammer...


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie