Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Leonie-Prozess: Sieben Jahre Haft für Ex-Polizisten
Nachrichten Panorama Leonie-Prozess: Sieben Jahre Haft für Ex-Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 11.12.2009
Der Angeklagte Ex-Polizist wurde vom Landgericht Hildesheim zu sieben Jahren Haft verurteilt. Quelle: ddp
Anzeige

Hildesheim. Das Hildesheimer Landgericht sprach ihn wegen Körperverletzung mit Todesfolge und gefährlicher Körperverletzung schuldig.

Der Mann hatte Leonie nach Auffassung des Gerichts mehrmals derart heftig misshandelt, dass sie im November 2007 an den Folgen einer Gehirnblutung starb. Im August 2008 heirateten der Angeklagte und Leonies Mutter.

In ihrer Urteilsbegründung in dem neu aufgerollten Prozess bestätigte die Vorsitzende Richterin die Auffassung der Kammer im vorangegangenen Prozess zur Schuld des Angeklagten. Der 41-Jährige war im Oktober 2008 zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil jedoch auf.

Die Richterin sagte, alle Anhaltspunkte sprächen für die Täterschaft des Angeklagten. Die Ausführungen der Verteidigung, die Leonies schwere Kopfverletzungen teilweise als Folgen von Stürzen dargestellt hatte, bezeichnete die Richterin als „Rosinentheorie“. Es sei erwiesen, dass der Angeklagte sich durch Leonies trotziges Verhalten provoziert gefühlt habe und sie mit Gewalt disziplinieren wollte.

Gleichwohl befand die Kammer den Angeklagten nicht der schweren Misshandlung Schutzbefohlener für schuldig. Der Tatbestand der „rohen Gesinnung“ sei nicht erfüllt. Leonies Stiefvater habe sich trotz einer gewissen Gefühlskälte um die Versorgung des Kindes im Alltag gekümmert.

Leonies leiblicher Vater trat im Prozess als Nebenkläger auf. Sein Anwalt sah durch das Urteil vom Freitag die Beanstandungen des BGH ausgeräumt. Der BGH habe nicht die Schuld des Angeklagten, sondern lediglich eine zeitliche Komponente in der Urteilsbegründung moniert. Dies sei nun geklärt. Es wird erwartet, dass die Verteidigung erneut Revision gegen das Urteil einlegt.

ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwangere können sich mit einem speziellen Impfstoff gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

10.12.2009

Ein 71-jähriger Mann ist am Donnerstag vom Landgericht Braunschweig wegen sexueller Nötigung und sexuellen Missbrauchs eines Mädchens zu einer Bwährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden.

10.12.2009

Einen angeblich verdeckten Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag in Fürth gestoppt. Der Mann war offensichtlich angetrunken und durch eine Reihe von Verkehrsverstößen aufgefallen.

10.12.2009
Anzeige