Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Lebenslang für 45-Jährigen wegen Schießerei im Zug
Nachrichten Panorama Lebenslang für 45-Jährigen wegen Schießerei im Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 11.03.2015
Im Bahnhof von Kempten steht ein Polizist neben dem Regionalzug, in dem der Schusswechsel stattfand. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
Kempten

g. Als "völlig sinnlose Tat" bezeichnete der Vorsitzende Richter die Schießerei in der Regionalbahn im Allgäu, zu der es vor einem Jahr nach einer Routinekontrolle gekommen war.

Zwei Bundespolizisten wollten den per Haftbefehl gesuchten Begleiter des 45-Jährigen festnehmen. Der 20-Jährige starb beim Sprung aus dem fahrenden Zug. Der Angeklagte und die beiden Beamten wurden schwer verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit bewegenden Worten des Kaisers und Gedenkminuten im ganzen Land hat Japan am Mittwoch der Opfer der Katastrophe von 2011 mit Erdbeben, Tsunami und Atomunfall in Fukushima gedacht.

11.03.2015

Nach der Explosion in einem Einfamilienhaus in Gundelfingen an der Donau ist am frühen Morgen eine weibliche Leiche gefunden worden. Vermutlich handele es sich um die bis dahin vermisste 43 Jahre alte Bewohnerin des Hauses, sagte ein Sprecher der Polizei Augsburg.

11.03.2015

In Restaurants, Kantinen oder auf dem Volksfest - jährlich werden 23,6 Kilogramm Essen pro Gast weggeworfen. Mit der Aktion "Restlos genießen" will das Bundesernährungsministerium zusammen mit der Initiative "greentable" jetzt etwas gegen die Verschwendung unternehmen.

10.03.2015