Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kriminalstatistik: Deutlicher Anstieg bei Wohnungseinbrüchen
Nachrichten Panorama Kriminalstatistik: Deutlicher Anstieg bei Wohnungseinbrüchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 23.05.2016
Wenn er kommt, ist schon alles gelaufen: Ein Kriminaltechniker sichert Fingerabdrücke an einem Fenster. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Berlin

Ähnlich hohe Zahlen gab es zuletzt in den späten 1990er Jahren. Gleichzeitig ist die Aufklärungsquote bei derartigen Diebstahlsdelikten mit 14,1 Prozent vergleichsweise niedrig.

"Gerade beim Wohnungseinbruch zeigt sich eine überproportionale Zunahme organisierter, reisender Tätergruppen aus Südost- und Osteuropa", sagte de Maizière. Dank einer verstärkten Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern der Täter gebe es jedoch erste Ermittlungserfolge.

Zur Galerie
Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland hat einen Rekordwert erreicht.

Wegen der Flüchtlingskrise gab es im Vorjahr überdurchschnittlich viele Verstöße gegen das Ausländerrecht, beispielsweise durch illegale Einreisen. Rechnet man diese Fälle heraus, liegt die Gesamtzahl der registrierten Straftaten wie im Vorjahr bei gut 5,9 Millionen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Ausnehmen eines Welses finden Angler im Süden Sachsen-Anhalts eine skelettierte Hand. Rechtsmediziner müssen nun die Herkunft klären.

23.05.2016

Ein früherer evangelischer Superintendent steht im Verdacht, Konfirmanden missbraucht zu haben. Obwohl die mutmaßlichen Verbrechen Jahrzehnte zurückliegen, sucht die Kirche im Weserbergland jetzt per Post nach möglichen Opfern.

23.05.2016

Innerhalb kurzer Zeit verteilen sich die Trümmer auf den Straßen. Ein Unwetter zieht über Minden hinweg, zerstört einige Häuser, deckt Dächer ab. War es ein Tornado? Meteorologen werten noch Daten aus.

23.05.2016
Anzeige