Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kontrollen in 600 Bordellen - auch in Hannover
Nachrichten Panorama Kontrollen in 600 Bordellen - auch in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 03.02.2010
Cerdacht auf Menschenhandel: 600 Bordelle wurden deutschlandweit durchsucht, drei in Hannover. Quelle: Symbolbild
Anzeige

Wiesbaden. Dabei überprüften die Beamten am Dienstagabend mehr als hundert westafrikanische Frauen, wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Erste Anzeichen deuten demnach darauf hin, dass einige von ihnen Opfer von Menschenhandel wurden. An der Durchsuchungsaktion waren neben dem BKA mehr als 100 Polizeistellen aus 13 Bundesländern beteiligt.

Die Polizei beobachtet laut BKA seit Jahren, dass Frauen aus Westafrika Opfer von Menschenhandel werden. Die bisherigen Ermittlungen lassen demnach ein bundesweites Netz von westafrikanischen Zuhältern, eingeschleusten Prostituierten, Geldwäschern, Passverleihern, Dokumentenfälschern und Schleusern vermuten.

In Niedersachsen seien am Dienstagabend 150 Objekte kontrolliert worden, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes am Mittwoch. Die Identität von mehr als 200 Menschen wurde überprüft, darunter waren etwa 20 Nigerianerinnen. In Hannover wurden drei Bordelle durchsucht. Festnahmen gab es nicht.

Kontrollaktionen wie am Dienstagabend dienten der gezielten Informationsgewinnung und hätten das Ziel, kriminelle Netzwerke zu identifizieren und zu bekämpfen, erklärte BKA-Präsident Jörg Ziercke. Viele der Opfer scheuten den Kontakt zu den Behörden, so dass zahlreiche Straftaten im Verborgenen blieben. Nur wenn es gelinge, das Vertrauen der Opfer zu gewinnen und sie zur Kooperation zu bewegen, könne der „Kreislauf aus Unterdrückung, Einschüchterung und Abhängigkeit zwischen Opfern und Tätern“ durchbrochen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sie zu alt für die Zucht waren, hat ein Züchter aus Baden-Württemberg 18 seiner Tauben die Köpfe abgerissen.

03.02.2010

Eine erst 16 Jahre alte Mutter hat ihr Neugeborenes im Saarland nach der Geburt unbemerkt unter einer Hecke abgelegt, wo es offenbar im Schnee erfroren ist.

02.02.2010

Nach dem Skandal um sexuellen Missbrauch von Schülern an Gymnasien des katholischen Jesuiten-Ordens hat das Bistum Hildesheim Fehler im Umgang mit einem der beschuldigten Pater eingeräumt. Weitere Fälle werden geprüft.

02.02.2010
Anzeige