Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Knapp an der Katastrophe vorbei: Triebwerk in Flammen
Nachrichten Panorama Knapp an der Katastrophe vorbei: Triebwerk in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 09.09.2015
Bradley Hampton machte dieses Foto vom Flugzeug und verbreitete es via Twitter. Quelle: dpa
Anzeige
Las Vegas

Bei dem Triebwerksbrand einer British- Airways-Maschine auf dem Flughafen der US-Stadt Las Vegas sind laut Medienberichten mindestens 14 Menschen leicht verletzt worden. Es hätten sich 159 Passagiere und 13 Besatzungsmitglieder an Bord befunden.

Das Feuer war beim Start der Boeing 777 am Dienstag (Ortszeit) ausgebrochen, wie die Flughafengesellschaft über Twitter mitteilte. Fotos und ein Amateurvideo zeigten das Flugzeug in einer riesigen dunklen Rauchwolke. Der Brand habe schnell gelöscht werden können.

Laut Berichten sollte das Flugzeug nach London Gatwick fliegen. Die Passagiere wurden gleich nach dem Ausbruch des Feuers in Sicherheit gebracht. Einige hätten sich Verletzungen bei der Evakuierung der Maschine über die aufblasbaren Rutschen zugezogen und wurden in ein nahes Krankenhaus gebracht, hieß es.

Ein Guardian-Journalist, der sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der Maschine befand, sagte auf Twitter: "Der Pilot sah ganz schön schockiert aus, um ehrlich zu sein. Er fliegt schon seit Jahren, aber ich glaube nicht, dass er so etwas schon einmal gesehen hat." Eine Untersuchung der Brandursache läuft. Nach dem Zwischenfall blieb eine Start- und Landebahn des Flughafens zunächst geschlossen. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sexualmord an der Schülerin Frederike vor mehr als 30 Jahren bleibt auch nach einem Zivilprozess ungesühnt. Das Landgericht Lüneburg lehnte eine Klage des Vaters der damals 17-Jährigen auf Schmerzensgeld ab, wie verkündet wurde.

09.09.2015

Königin Elizabeth II. (89) geht heute als britische Monarchin mit der längsten Regierungszeit in die Geschichtsbücher ein. Nach einer Berechnung des Buckingham-Palasts in London überholt sie am frühen Abend ihre Ur-Ur-Großmutter Victoria, die bis zu ihrem Tod 23 226 Tage, 16 Stunden and 23 Minuten lang auf dem britischen Thron saß.

09.09.2015

Mexiko-Stadt (dpa)- Nach der Flucht des Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán hat die mexikanische Justiz Anklage gegen vier Gefängnismitarbeiter erhoben. Ein Bundesrichter ordnete ihre Verhaftung an.

08.09.2015
Anzeige