Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kammer: Mindestens sechs Tote wegen schwerer Fehler von Ärzten
Nachrichten Panorama Kammer: Mindestens sechs Tote wegen schwerer Fehler von Ärzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 05.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Jena

So wurden in einem Fall nach einer Herzoperation zu wenige Medikamente gegen Thrombosen verabreicht. Bei einem anderen Patient endete die OP tödlich, weil ihm unnötige Stents gesetzt wurden, wie der MDR Thüringen am Sonntag unter Berufung auf die Landesärztekammer berichtete. In anderen Fällen seien bei Computertomographien Hinweise auf Krebs festgestellt, dieser aber nicht angemessene behandelt worden. Um eine Hirnhautentzündung wurde sich demzufolge zu spät und ungenügend gekümmert.

Insgesamt hat die Schlichtungsstelle der Kammer 2016 den Angaben nach 41 Behandlungsfehler festgestellt. Im Jahr zuvor waren nach früheren Zahlen in 67 Fällen schadenersatzpflichtige Fehler von Ärzten registriert worden; fünf Menschen waren in deren Folge gestorben. Betroffene Patienten oder ihre Angehörigen können sich neben der Ärztekammer auch an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung wenden, der ebenfalls solche Fälle begutachtet.

Von dpa

Ein Namensforscher aus Schleswig-Holstein will Eltern bei der Suche nach dem richtigen Vornamen für ihr Kind helfen. Er hat dafür eine App herausgebracht – sie berechnet das angebliche Risiko, dass Kinder später wegen ihres Vornamens gehänselt werden. Die größte Wahrscheinlichkeit haben demnach Kevin und Chantal.

05.03.2017

Sonne satt und ein Hauch von Frühling: Das Wochenende brachte mancherorts den wärmsten Tag des bisherigen Jahres. Doch die neue Woche beginnt deutlich unfreundlicher – es wird „nasskalt und in manchen Regionen auch spätwinterlich“, prognostizieren die Meteorologen.

05.03.2017

Dramatischer Einsatz in Sachsen: In der Nähe von Leipzig war ein Pferd in eine Schlammgrube gestürzt, das Tier drohte zu versinken – allein konnte es sich nicht mehr befreien. Aber dann kam die Feuerwehr.

05.03.2017
Anzeige