Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Jürgen Drews erneut im Krankenhaus
Nachrichten Panorama Jürgen Drews erneut im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 27.08.2018
Noch am Sonnabend trat Jürgen Drews bei einer Schlagerparty in Dortmund auf. Quelle: Foto: imago
Berlin

Am Sonnabend stand er noch auf der Bühne – vor 17.000 Fans in Dortmund. Das war sein erster Auftritt nach einem schweren Magen-Darm-Infekt vor gut zweieinhalb Wochen. Ein Arzt hatte ihm nach diesem Infekt geraten, sich zu schonen.

Der Schlagersänger soll einen Darmverschluss haben

Nun ist der 73-Jährige erneut ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll Drews unter einem Darmverschluss leiden, eine Not-OP sei erforderlich. Seine Sprecherin sagte dem Blatt: „Montag soll Jürgen operiert werden. Danach wissen wir mehr.“

Wie „Bild“ berichtete, wurde der Musiker am Sonntag in eine Klinik eingeliefert, da er sich mehrfach übergeben musste und unter schweren Magenkrämpfen litt. Um eine genaue Diagnose stellen zu können, legten Ärzte ihm eine Magensonde.

„Ich habe einen Rückfall bekommen“

Seine Fans ließ der Schlagersänger via Facebook wissen: „Leider muss ich Euch mitteilen, dass ich heute Abend nicht bei der SWR4 Sommernacht in Karlsruhe auftreten kann, weil ich einen kleinen Rückfall bekommen habe.“

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahrzehnte hat es gedauert, bis die Polizei den Mord an dem elfjährigen Nicky Verstappen aus den Niederlanden nun aufklären kann. Mittels DNA-Profil kamen die Ermittler dem mutmaßlichen Täter auf die Spur – nun wurde der Verdächtige in Spanien festgenommen.

27.08.2018

Bei einer Schießerei auf St. Pauli ist ein Mann schwer verletzt worden. Unbekannte hatten den Bentley eines Mannes an einer Ampel beschossen.

27.08.2018

Die Vorwürfe des Ex-Diplomaten des Heiligen Stuhls gegen den Papst wiegen schwer. Franziskus soll schon vor Jahren über Fehlverhalten des Ex-Kardinals McCarrick informiert gewesen sein – das schreibt zumindest Carlo Maria Viganò. Der Papst schweigt beharrlich.

27.08.2018