Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Das war der Januar 2017
Nachrichten Panorama Das war der Januar 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 19.12.2017
Jahresrückblick – Januar 2017: Die Elbphilharmonie in Hamburg wird eröffnet, in Italien kommt es zu einem Erdbeben, dass eine Lawine auslöst, die mehreren Menschen das Leben kostet, Trump wird als US-Präsident vereidigt und Sigmar Gabriel verzichtet auf die SPD-Kanzlerkandidatur. Quelle: dpa/RND-Montage

Elbphilharmonie mit Spektakel eröffnet

Hamburg neues Wahrzeichen erklingt: Nach zehnjähriger Bauzeit wird die Elbphilharmonie am Mittwoch eröffnet. Sie ist weit mehr als nur ein Konzerthaus – der gläserne Neubau mit seiner kühn geschwungenen Dachlandschaft erhebt sich auf dem Sockel eines ehemaligen Kaispeichers an der westlichen Spitze der Hafencity.

Hamburg hat ein neues Wahrzeichen: Nach fast einem Jahrzehnt Bauzeit ist die Hamburger Elbphilharmonie im Januar eröffnet worden. Ex-Bundespräsident Gauck und Bundeskanzlerin Merkel staunten über das Klangwunder. Hunderte Schaulustige verfolgten trotz Schmuddelwetters die große Lichtshow. Viele waren begeistert – aber nicht alle.

Lichtshow zur Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 in Hamburg. Quelle: imago/Manngold

 

 

29 Menschen sterben durch Lawine in Italien

Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz: Lange Zeit hoffen sie, noch weitere Verschüttete retten zu können.

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Katastrophenhelfer suchen nach einem Erbeben, das eine Lawine auslöste, am zerstörten Hotel in den italienischen Abruzzen in eisiger Kälte weiter nach Vermissten. Lange Zeit sind noch viele unter Schnee und Trümmern verborgen. 29 Menschen lassen bei der Naturkatastrophe im Ort Farindola ihr Leben.

Italienische Rettungskräfte vom „Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico“ bei Bergungsarbeiten am Hotel Rigopiano in Farindola. Quelle: dpa

 

 

Trump wird als Präsident vereidigt

Er ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika: Donald Trump übernimmt von Barack Obama das Weiße Haus. Washington ist am Inauguration-Day im Ausnahmezustand.

Es ist soweit: Donald Trump wird in Washington als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. Er sei ins Weiße Haus gewählt worden, weil die Menschen „echten Wandel“ wollten, betonte er in einer Rede vor der Amtseinführung. Darum entschied sich Amerika für Trump.

Donald Trump während seiner ersten Rede als neu vereidigter US-Präsident auf den Treppen des Capitols in Washington D.C.. Quelle: AP

 

 

Gabriel verzichtet auf Kanzlerkandidatur

Von Goslar nach Berlin: Sigmar Gabriel war bereits Ministerpräsident, Bundesumweltminister und SPD-Vorsitzender in Elternzeit. Und manchmal zeigt er den Mittelfinger. Seine Karriere in Bildern.

Der Chef sagt nein: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat der SPD – und er gibt das Amt des Parteivorsitzenden auf. „Wenn ich jetzt anträte, würde ich scheitern und mit mir die SPD.“ Martin Schulz, so Gabriel, habe „die eindeutig besseren Wahlchancen“. Mit diesen beiden Sätzen in einem exklusiven „Stern“-Interview hatte Gabriel das Polit-Beben ausgelöst.

Sigmar Gabriel verzichtet als SPD-Chef auf die Kanzlerkandidatur. Quelle: dpa

Von fw/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mops Ronja war schwer krank. Im November verstarb das Tier – ist die Züchterin schuld daran? Nun endet der Gerichtsstreit um die Erkrankung der Hündin mit einem Vergleich.

18.12.2017

An den Festtagen wollen viele Deutsche nicht auf die brennenden Kerzen im Weihnachtsbaum verzichten. Doch wer seine Tanne mit loderndem Feuer schmückt, sollte einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Acht Sicherheitstipps für eine feuerfeste Bescherung.

18.12.2017

Kriminalität, Terror, Unruhen: Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich nur noch in wenigen Urlaubsländern sicher. Sogar beliebte Ziele wie Spanien schneiden aufgrund aktueller Ereignisse nicht gut ab.

18.12.2017