Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Immer mehr Falschgeld in Deutschland
Nachrichten Panorama Immer mehr Falschgeld in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 11.01.2010
Falschgeld: Solche Scanner entlarven es Quelle: ap

Im Jahr 2009 wurden rund 52.500 falsche Banknoten registriert und damit 28 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Deutsche Bundesbank am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Der durch das Falschgeld entstandende Schaden verringerte sich allerdings von 3,5 auf 3,1 Millionen Euro. Der Grund dafür war, dass weniger 100- und 200-Euro-Scheine gefälscht wurden. Am häufigsten wurden 50-Euro-Noten gefälscht. Auf diese entfiel fast jede zweite Fälschung.

In Deutschland tauchten laut Bundesbank mit rund sechs Fälschungen auf 10.000 Einwohner pro Jahr weniger gefälschte Banknoten als im Durchschnitt des Euro-Raums auf. Der Schaden durch Falschgeld habe zudem den niedrigsten Stand seit der Einführung der Euro-Banknoten erreicht, erklärte der Leiter des Bereichs Bargeld bei der Bundesbank, Helmut Rittgen.

Die Zahl der gefälschten Münzen ging zurück. Im Jahr 2009 wurden rund 78.500 falsche Geldstücke entdeckt, nachdem es im Vorjahr noch rund 80.000 gewesen waren. Damit kommen in Deutschland auf 10.000 Einwohner pro Jahr rund neun falsche Münzen. afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei brennende Lastzüge haben in der Nacht zum Montag die Autobahnen Göttingen-Hannover und Hannover-Dortmund blockiert.

11.01.2010

Der vor gut einem Monat von drei Tigern lebensgefährlich verletzte Dompteur will wieder mit seinen Tieren arbeiten.

11.01.2010

Nach Schnee und Sturm am Wochenende hat sich die Lage in Nordostdeutschland entspannt.

11.01.2010