Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hornissen greifen Familie an
Nachrichten Panorama Hornissen greifen Familie an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 08.10.2018
Eine Hornisse sitzt am in (Bayern) auf einer Holztüre. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Fehmarn

Für eine Familie aus dem Ruhrgebiet wird der Sonntagsspaziergang vom 7. Oktober dieses Jahr noch lange in Erinnerung bleiben. Im Uferbereich des Fehmarnsund wurden das Ehepaar und ihre beiden Töchter von Hornissen angegriffen, wie die Polizei mitteilte.

Weil der Strand an einer Stelle östlich eines dortigen Campingplatzes nahezu vollständig überspült war, mussten Spaziergänger einem Trampelpfad folgen, der an einem abgestorbenen Baumstamm entlang führte, unweit der dortigen Abbruchkante.

Während der Vater mit einer der Töchter am Strand verblieben war, folgte die Mutter mit der anderen Tochter diesem Trampelpfad. Bei Annäherung an den Baumstamm und an das offensichtlich darin befindliche Hornissennest wurden die 38-jährige Frau und ihre 13-jährige Tochter von den Insekten angegriffen.

Die Hornissen bissen auch zu

Dabei wurden die beiden nicht nur an verschiedenen Stellen, auch durch die Jeanshose hindurch, gestochen, sondern auch gebissen. Dem zu Hilfe geeilten Familienvater sei es schließlich gelungen, seine Frau und seine Tochter aus dem Bereich des Baumstammes herauszuführen und einzelne verbliebene Hornissen von seinen Familienangehörigen herunterzuschlagen. Dabei erlitten auch der Vater und die zweite Tochter jeweils einen Hornissenstich.

Aufgrund der schmerzhaften Bisse und Stiche und aufgrund eines Taubheitsgefühls im Bein der Tochter wurde durch den Familienvater der Rettungsdienst alarmiert. Die Familie wurde zum Zwecke einer ärztlichen Begutachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Vonseiten der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr wurde das Hornissennest als Gefahrenbereich für weitere Spaziergänger gekennzeichnet und weiträumig abgesperrt. An der Absperrung wurden beidseitig Hinweisschilder mit der Warnung vor den aggressiven Hornissen angebracht.

Von Kilian Haller/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!