Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hochwasseralarm an Spree und Neiße
Nachrichten Panorama Hochwasseralarm an Spree und Neiße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 27.09.2010
Hochwasser: Die Pegel der Neiße in Görlitz steigen wieder.   Quelle: dpa

Potsdam. Am Spree-Pegel Spremberg (Spree-Neiße) sei mit dem Überschreiten des Richtwerts der Alarmstufe 2 zu rechnen, am Dienstagmittag werde vermutlich die Alarmstufe 3 erreicht oder auch überschritten, teilte das Hochwassermeldezentrum Cottbus mit. Der Schutzbereich der Talsperre Spremberg stehe vollständig zur Verfügung.

Die Wassermengen seien eine normale Folge der Niederschläge von bis zu 50 Litern pro Quadratmeter, sagte der Sprecher des Meldezentrums, Reiner Gießmann. An den Pegeln am Oberlauf der Lausitzer Neiße wurden die Richtwerte der Alarmstufen 2 und 3 überschritten. An den Pegeln Klein Bademeusel und Guben 2 blieben die Wasserstände vorerst bei steigender Tendenz unter dem Richtwert der Stufe 1.

Wegen weiterer Regenfälle werde für Klein Bademeusel die Alarmstufe 2 erreicht oder überschritten, in Guben die Stufe 2 aber nicht erreicht, hieß es in der Mitteilung. In Maßnahmen übersetzt bedeutet Alarmstufe 1 Wasserstandsmeldedienst, Stufe 2 Kontroll- und Stufe 3 Wachdienst. Bei Alarmstufe 4 kommt es zur Katastrophenabwehr. dpa 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter Tränen hat ein 46-jähriger Schlosser aus Rheinland-Pfalz mehr als 1000 Sexualdelikte gestanden, die er über 15 Jahre hinweg in Deutschland, Belgien und Holland verübt hat. „Es tut mir leid“, sagte der Familienvater aus Altenahr vor dem Landgericht Düsseldorf.

27.09.2010

Köln ist Millionenstadt. Die viertgrößte Stadt Deutschlands und größte Nordrhein-Westfalens kommt auf genau 1.000.298 Einwohner.

27.09.2010

Mit drei Hundertschaften hat die Polizei weiter nach dem seit mehr als drei Wochen vermissten Mirco aus Grefrath gesucht. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, waren auch wieder Spürhunde im Einsatz. 

27.09.2010