Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hintergründe des Neuköllner Doppelmordes unklar
Nachrichten Panorama Hintergründe des Neuköllner Doppelmordes unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 10.07.2010
Mitarbeiter der Gerichtsmedizin transportieren eine der männlichen Leichen ab. Quelle: dpa
Anzeige

BERLIN. Am Vortag waren zwei tote Männer in einer Wohnung im Bruno-Taut-Ring im Ortsteil Britz gefunden worden. Nach Polizeiangaben vom Samstag waren die Opfer 50 und 61 Jahre alt. Sie seien durch „Gewalt gegen Kopf und Hals“ getötet worden, sagte eine Polizeisprecherin. Weitere Einzelheiten und die genauen Todesursachen wurden wegen der laufenden Ermittlungen nicht genannt.

In Zeitungen kursierten am Samstag widersprüchliche Meldungen über die Todesursache. Während etwa der „Berliner Kurier“ meldete, die Männer seien vermutlich erschossen worden, berichteten „Bild“ und „Berliner Morgenpost“ von Stichwunden und einer Schere als möglicher Tatwaffe. Möglich ist, dass ein Streit zwischen Trinkern eskalierte.

Nachdem die Toten am Freitagvormittag gefunden wurden, hatten Experten des Landeskriminalamts (LKA) den ganzen Tag lang den Tatort und die nähere Umgebung untersucht. Unter anderem wurden offenbar Blutspuren im Bereich einer nahe gelegenen Tankstelle entdeckt. Die Aufnahmen der Überwachungskameras werden jetzt ausgewertet.

Dem „Morgenpost“-Bericht zufolge fanden die Kriminalpolizisten auch eine etwa 150 Meter lange Blutspur, die von dem Haus bis zur Kreuzung Grüner Weg verlief. Während der Norden Neuköllns ein berüchtigter Problemkiez ist, gilt das im Süden des Bezirks gelegene Britz als ruhige Wohngegend. (dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Berliner Designer Michael Michalsky ist die Fashion Week ein Heimspiel. Entsprechend angetan waren die Gäste bei der Vorstellung seiner neuen Kollektion im Tempodrom.

10.07.2010

Er stand im Mittelpunkt des Skandals. Dutzende Schüler sollen an der Odenwaldschule missbraucht worden sein, vor allem, als Gerold Becker die Schule leitete. Nun starb er - einen Tag vor den 100-Jahr-Feiern der Schule.

10.07.2010

Dem ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann wird der Prozess gemacht: Der 51-jährige Schweizer muss sich ab 6. September wegen besonders schwerer Vergewaltigung seiner Freundin und gefährlicher Körperverletzung vor dem Mannheimer Landgericht verantworten.

09.07.2010
Anzeige