Navigation:
Besitzer verhaftet

Fährunglück in China - Elf Tote

In Südchina sind bei einem Fährunglück mindestens elf Menschen gestorben. Neun der Opfer waren Kinder.

Peking. Eines der Kinder habe zuvor zwei Verunglückten das Leben gerettet, wie staatliche Medien am Sonnabend berichteten. Die Fähre mit 43 Schulkindern und Lehrern an Bord sank bereits am Freitag im Fuyi-Fluss in der Provinz Hunan. 16 Menschen wurden verletzt.

Die Unglücksursache blieb zunächst unklar. Die Fähre war nach ersten Untersuchungsergebnissen nur für 14 Personen zugelassen, hieß es in einem chinesische Medienbericht. Anderen Berichten zufolge kenterte die Fähre nach einem Zusammenstoß. Die Polizei verhaftete die Besitzer des Boots. (dpa)


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Soll vermeintlich hässlichen Betonbauten der Denkmalschutz verwehrt werden?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie