Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Fährunglück in China - Elf Tote
Nachrichten Panorama Fährunglück in China - Elf Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 10.09.2011
Anzeige

Peking. Eines der Kinder habe zuvor zwei Verunglückten das Leben gerettet, wie staatliche Medien am Sonnabend berichteten. Die Fähre mit 43 Schulkindern und Lehrern an Bord sank bereits am Freitag im Fuyi-Fluss in der Provinz Hunan. 16 Menschen wurden verletzt.

Die Unglücksursache blieb zunächst unklar. Die Fähre war nach ersten Untersuchungsergebnissen nur für 14 Personen zugelassen, hieß es in einem chinesische Medienbericht. Anderen Berichten zufolge kenterte die Fähre nach einem Zusammenstoß. Die Polizei verhaftete die Besitzer des Boots. (dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil er seine beiden Töchter jahrzehntelang sexuell missbraucht haben soll, kam ein 80-Jähriger in Österreich in Untersuchungshaft. Nun haben die beiden Frauen ihn entlastet. Sie beschuldigen den mittlerweile Freigelassenen aber weiterhin, sie misshandelt zu haben.

09.09.2011

Land unter im Nordosten der USA: Tropensturm "Lee" treibt mehr als 120.000 Menschen in die Flucht und fordert mindestens acht Todesopfer. US-Präsident Obama ruft den Notstand aus. Die Fluten drohen inzwischen zur Gesundheitsgefahr zu werden.

09.09.2011

Die Polizei hat in Berlin und Brandenburg eine fünfköpfige Bande von mutmaßlichen Internetbetrügern ausgehoben. Fünf Haftbefehle und 15 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckten die Fahnder, teilte die Polizei mit.

09.09.2011
Anzeige