Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Facebook-Gründer gibt 100 Millionen für Schulen
Nachrichten Panorama Facebook-Gründer gibt 100 Millionen für Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 23.09.2010
Anzeige

Dies sei die erste Tranche für eine Stiftung zur Unterstützung des maroden Schulsystems, die Zuckerberg plane, berichtete die Tageszeitung „New York Times“ am Mittwoch. Der Erfinder des Online-Sozialnetzwerks Facebook werde seine Spende in der Fernsehsendung von Talkmasterin Oprah Winfrey offiziell ankündigen. Facebook selbst wollte sich zu dem Bericht auf Anfrage nicht äußern.

Laut „NYT“ hat Zuckerberg, dessen Vermögen auf rund zwei Milliarden Dollar geschätzt wird, keinen persönlichen Bezug zu Newark bei New York City. Er habe aber im Juli den Bürgermeister der Stadt, Cory Booker, bei einer Konferenz getroffen und mit ihm über dessen Pläne für Newark gesprochen. Bedingung für die Großspende sei, dass ein Teil der Kontrolle über das Schulsystem vom Bundesstaat zurück an die Stadt gehe. afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit nur einem eingeschalteten Triebwerk ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag auf dem Hamburger Flughafen gelandet.

23.09.2010

Fettleibigkeit nimmt in immer mehr Ländern das Ausmaß einer Volkskrankheit an. In den Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist nach am Donnerstag veröffentlichten Zahlen im Schnitt bereits jeder zweite Bürger übergewichtig.

23.09.2010

Erstmals in diesem Jahr sind im Juli auf deutschen Straßen wieder mehr Menschen in einem Monat als im Vergleichszeitraum des Vorjahres gestorben. Die Zahl der Verkehrstoten stieg zum Juli 2009 um 68 aus 428 (plus 19 Prozent), wie das Statistische Bundesamtes in Wiesbaden mitteilte. Verletzt wurden rund 39.800 Menschen, 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

23.09.2010
Anzeige