Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Extrem-Hitze am Wochenende
Nachrichten Panorama Extrem-Hitze am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 09.07.2010
Lieber luftig anziehen: Am Wochenende wird es in ganz Deutschland extrem heiß.
Anzeige

Frankfurt/Main. Extreme Wärmebelastung mit Temperaturen bis 37 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit lassen am Wochenende regelrechtes Urlaubsfeeling aufkommen - allerdings für die meisten wohl ohne die in südlichen Ländern üblichen Klimaanlagen. Für kurzfristige Erfrischung sorgen nur die Hitzegewitter, die sich in der extremen Schwüle nachmittags und abends entladen sollen. Danach geht es aber direkt weiter mit der großen Hitze.

Angenehme Temperaturen gibt es momentan laut dem Deutschen Wetterdienst mit 24 bis 29 Grad nur in Küstennähe. Ansonsten liegen die Tageshöchsttemperaturen am Wochenende zwischen 30 und 35 Grad, im Südwesten sogar bei 37 Grad. Auch nachts sinken die Temperaturen nur auf 16 bis 20 Grad, in größeren Städten sind wieder Tropennächte um die 22 Grad zu erwarten. Der Süden und Westen Deutschlands müssen am Samstag und Sonntag ab Nachmittag mit Hitzegewittern rechnen, die örtlich zu Unwettern mit Starkregen, Hagel und Sturm ausarten können.

Wegen des schönen Wetters steigen auch wieder die Ozonwerte. So wurden am Freitag im hessischen Riedstadt dem Landesamt für Umwelt zufolge erneut Werte gemessen, die über der Informationsschwelle von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft lagen. Aufgrund der Wetterlage rechnet die Behörde damit, dass noch an weiteren Messstationen im Land die Ozonwerte die Informationsschwelle übersteigen werden.

Auch in der kommenden Woche bleibt es hochsommerlich: Am Montag ist es im Osten und Südosten sowie in Ostseenähe sonnig und trocken, in den anderen Regionen können Quellwolken aufziehen, die zum Teil starke Gewitter bringen. Mit Höchsttemperaturen zwischen 32 Grad im Westen und bis zu 37 Grad im Osten bleibt es heiß. ap

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tödlicher ICE-Unfall: Ein Schnellzug hat am Freitag im brandenburgischen Rathenow zwei 15-jährige Graffiti-Sprayer erfasst, die sich auf den Schienen aufhielten.

09.07.2010

Die zur Entlastung des defekten Bohrlochs im Golf von Mexiko vorangetriebenen Bohrungen kommen offenbar sogar besser voran als geplant. Die erste von zwei Entsatzbohrungen könnte noch vor August fertig sein - wenn alles perfekt läuft.

09.07.2010

Ein Gericht in Los Angeles hat einen früheren Polizisten nach dem Schuss auf einen unbewaffneten Schwarzen in Kalifornien vor anderthalb Jahren wegen Totschlags verurteilt. Die Jury befand den Angeklagten für schuldig, den 22-jährigen Oscar Grant in Oakland mit seiner Waffe erschossen zu haben.

09.07.2010
Anzeige