Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Ex-Richter wegen Mordes an Staatsanwälten angeklagt
Nachrichten Panorama Ex-Richter wegen Mordes an Staatsanwälten angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 19.04.2013
Bezirksstaatsanwalt McLelland und seine Frau Cynthia waren am 30. März in ihrem Haus in Forney erschossen aufgefunden worden. Quelle: Ralph Lauer
Washington

Das Motiv soll Rache gewesen sein, wie der Sender ABC und andere US-Medien berichteten.

Demnach machte der Mann die Staatsanwälte für eine frühere Verurteilung wegen Diebstahls verantwortlich. Er sei damals zwar mit einer Bewährungsstrafe davongekommen, habe aber sein Amt und damit seinen Lebensunterhalt verloren. Ein Friedensrichter ist in den USA ein Beamter, der vor allem Verwaltungsaufgaben übernimmt, aber auch Paare trauen darf.

Bereits zuvor war auch die Ehefrau des Texaners angeklagt worden. Sie hatte den Medienberichten zufolge das Mordkomplott zugegeben und ihren Mann als Haupttäter belastet. Er sei es gewesen, der die Schüsse abgegeben habe. Beiden Eheleuten droht im Falle eines Schuldspruchs die Todesstrafe.

Bezirksstaatsanwalt McLelland und seine Frau Cynthia waren am 30. März in ihrem Haus in Forney erschossen aufgefunden worden. Bereits am 31. Januar war sein Stellvertreter Mark Hasse vor dem Gerichtsgebäude in Kaufman County niedergestreckt worden.

Dem Sender CNN zufolge wird dem Ex-Richter auch angelastet, Drohbriefe an Justizbeamte geschickt zu haben, die in die Mordermittlungen eingeschaltet waren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Terror-Verdächtigen von Boston sind aufgespürt. Ein mutmaßlicher Bombenleger wird getötet, der andere befindet sich auf der Flucht. Bei den beiden soll es sich um ein Brüderpaar aus Tschetschenien handeln.

19.04.2013

Die alljährliche Hitliste der beliebtesten Vornamen wird heute von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden vorgestellt. Mit Hilfe der Standesämter haben die Sprachforscher für das vergangene Jahr 780 000 Namenseintragungen ausgewertet.

19.04.2013

Auf der Suche nach Waffen hat die Berliner Polizei 15 Wohnungen, Bars und Bordelle im Milieu der Rockergang Hells Angels kontrolliert. Der Großeinsatz am Donnerstagabend mit rund 300 Polizisten, darunter 70 Spezialeinsatzkräfte und Spürhunde, verlief in den Stadtteilen Wedding und Wilmersdorf ergebnislos.

18.04.2013