Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Einsturz in Bangladesch: Zahl der Toten steigt auf 373
Nachrichten Panorama Einsturz in Bangladesch: Zahl der Toten steigt auf 373
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.04.2013
Nach dem Einsturz des Fabrikgebäudes kommt es immer wieder zu heftigen Protesten. Quelle: Abir Abdullah
Anzeige
Dhaka

Sohel Rana sei beim Versuch, das Land Richtung Indien zu verlassen, verhaftet worden, sagte der Landesminister für regionale Entwicklung, Jahangir Kabir Nanak, am Sonntag. Rana soll beim Bau des Gebäudes minderwertiges Material verwendet haben. Inzwischen sitzen auch drei Betreiber von Fabriken in Untersuchungshaft. Sie sollen laut Polizei die Angestellten trotz Rissen in den Wänden zur Arbeit in dem maroden Gebäude gezwungen haben. Zwei Bau-Kontrolleure der Regierung sind ebenso in Gewahrsam.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Großbrand in einer psychiatrischen Klinik bei Moskau werden viele der 38 Toten wohl beerdigt, ohne dass ihre Identität bekannt ist. Bisher seien nur neun Opfer identifiziert worden, teilten die Behörden russischen Agenturen zufolge mit.

28.04.2013

Beamte der Mordkommission haben am Wochenende weiter die Hintergründe für den Mord an dem Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte (SPD), untersucht.

28.04.2013

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen in einem Gefängnis in Mexiko sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Rund 60 weitere seien bei den Kämpfen in der Haftanstalt La Pila im Bundesstaat San Luis Potosí verletzt worden, teilten die Sicherheitsbehörden mit.

28.04.2013
Anzeige