Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Drei Jahre Haft für tödliche Geisterfahrt nach Jackpotgewinn
Nachrichten Panorama Drei Jahre Haft für tödliche Geisterfahrt nach Jackpotgewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 25.03.2015
Rettungskräfte stehen nach dem Geisterfahrer-Unfall an der Unglücksstelle bei Niedernhausen auf der Autobahn A3. Foto:Jürgen Mahnke/Archiv
Anzeige
Wiesbaden

Der Mann war als Geisterfahrer auf die A3 geraten.

Sechs weitere Menschen wurden bei dem Unfall im November 2011 nahe Idstein im Taunus verletzt. Das Landgericht Wiesbaden verurteilte den Mann wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung.

Stunden vor dem Unfall hatte er in der Wiesbadener Spielbank über eine halbe Million Euro gewonnen. Danach feierte er auf einer langen Irrfahrt ohne Schlaf mit Freunden den Gewinn und zahlte bei Bekannten Schulden ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ehemalige US-Todeskandidatin und gebürtige Berlinerin Debra Milke hat die amerikanische Justiz nach der endgültigen Einstellung ihres Mordprozesses scharf angegriffen.

25.03.2015

Nach dem Tod von drei Tierzüchtern werden in Sachsen-Anhalt jetzt Bunthörnchen getötet. Die Bunthörnchen stehen im Verdacht, eine bislang unbekannte Form des Borna-Virus zu übertragen.

25.03.2015

72 der Passagiere des verunglückten A 320 waren Deutsche. Bislang war Germanwings von 67 deutschen Todesopfern ausgegangen. Am Schauplatz der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen gehen unterdessen die Bergungsarbeiten weiter. Opfer sollen allerdings zunächst nicht geborgen werden.

25.03.2015
Anzeige