Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Drei Frauen an Badesee brutal vergewaltigt – Mann (25) festgenommen
Nachrichten Panorama Drei Frauen an Badesee brutal vergewaltigt – Mann (25) festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.12.2018
Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht. Quelle: Michael Reynolds/dpa
Egg an der Günz

Die Polizei hat im bayerischen Egg an der Günz (Landkreis Unterallgäu) einen mutmaßlichen Serienvergewaltiger festgenommen. Der 25-Jährige soll sich an drei Frauen vergangen haben.

Der Verdächtige soll am Mittwoch zunächst eine Hundebesitzerin beim Gassigehen an einem Badesee vom Fahrrad aus bedrängt haben. Als die Frau deshalb zu ihrem Auto lief und wegfahren wollte, habe er sie in den Wagen geworfen und dort vergewaltigt. Schließlich konnte sich die Frau befreien und wegfahren. Von zuhause aus alarmierte sie die Polizei. Diese leitete eine groß angelegte Fahndung ein.

Frau in Badekabine vergewaltigt – Opfer wehrt sich mit Schere

Nahezu zeitgleich erreichte die Polizei ein weiterer Notruf. Ein Zeuge teilte mit, dass er eine schwer verletzte Frau an dem Badesee gefunden habe. Der Verdächtige hatte die Frau zuvor in eine Umkleidekabine gedrückt, sie dort misshandelt und vergewaltigt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit einer Schere, die sie zufällig dabei hatte, wehrte sich die Frau gegen ihren Peiniger.

Nur wenige Minuten später konnte die Polizei einen 25 Jahre alten, verletzten Mann in der Nähe des Badesees festnehmen. Die Wunden würden zu den Abwehrversuchen mit der Schere passen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein dritter Fall zu Wochenbeginn, bei dem ebenfalls eine Hundehalterin vergewaltigt wurde, wird ebenfalls dem Verdächtigen zugeschrieben. Der 25-Jährige schweigt zu den Vorwürfen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Von RND/dpa