Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Busunglück: Drei Opfer außer Lebensgefahr
Nachrichten Panorama Busunglück: Drei Opfer außer Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 27.09.2010
Das Wrack des Unglücksbusses wird abgeschleppt Quelle: dpa
Anzeige

Am Montagvormittag traf sich eine Arbeitsgruppe, um über die weiteren Schritte zu beraten. Über die Ergebnisse werde im Laufe des Tages informiert, teilte die Staatskanzlei in Potsdam mit. Um die Ursache der Tragödie herauszufinden, wurde eine deutsch-polnische Ermittlungsgruppe gebildet, wie ein Sprecher des Innenministeriums sagte.

„Die Ermittlungen gestalten sich schwierig“, erläuterte ein Polizeisprecher des Schutzbereichs Königs Wusterhausen (Dahme- Spreewald). „Wir sind mittendrin.“ Polens Regierungschef Donald Tusk, der am Sonntagabend nach dem Unglück nach Deutschland reiste, ist nach Auskunft der polnischen Botschaft inzwischen wieder zurückgekehrt. Tusk hatte gemeinsam mit Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) Verletzte in einer Klinik besucht.


Drei schwer verletzte Reisende, die nach dem Busunglück im Berliner Unfallkrankenhaus operiert wurden, sind außer Lebensgefahr. „Die Patienten hatten schwere Knochenbrüche und eine Lungenprellung“, sagte Unfallchirurg Gerrit Matthes. Ein Patient werde noch künstlich beatmet, mindestens eine weitere Operation sei nötig.

Am Montagmorgen besuchten zahlreiche Angehörige verletzte Unfallopfer in Berliner und Brandenburger Krankenhäusern. Sie wurden gleich nach der Ankunft gegen den Medienansturm abgeschirmt. Sechs Leichtverletzte konnten inzwischen in ihre Heimat zurückkehren. Drei sehr schwer Verletzte liegen nach Angaben der polnischen Gesundheitsministerin Ewa Kopacz noch im künstlichen Koma. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Verlesung der Anklageschrift hat am Montag vor dem Düsseldorfer Landgericht der Prozess gegen einen jahrelang gesuchten Serienvergewaltiger begonnen.

27.09.2010

Er ist einer der bekanntesten schwarzen Pastoren in den USA, er predigt Enthaltsamkeit und wettert gegen Schwule – doch nun steht Bischof Eddie Long (57) im Verdacht, junge Männer seiner Kirchengemeinde zu homosexuellen Handlungen zu nötigen. 

26.09.2010

Ein offenbar psychisch Kranker hat am Sonntagnachmittag in Celle für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

26.09.2010
Anzeige