Navigation:
Der zerstörte Linienbus, der die Treppe zu einer U-Bahn-Unterführung hinunter fuhr.

Der zerstörte Linienbus, der die Treppe zu einer U-Bahn-Unterführung hinunter fuhr.© dpa

Mindestens fünf Tote

Bus fährt in Moskau in Menschenmenge

In Moskau ist ein Linienbus in eine Menschenmenge gefahren und hat mindestens fünf Menschen tödlich verletzt. Nach Agenturmeldungen vom Montag wurden weitere 15 Fußgänger verletzt.

Moskau. Der Bus fuhr noch die Treppe zu einer Unterführung hinunter und blieb dort stehen, wie Bilder in sozialen Netzwerken zeigten. Schauplatz des Vorfalls ist eine Hauptstraße im Westen der russischen Hauptstadt, an der ein vielbesuchtes Einkaufszentrum und eine U-Bahn-Station liegen.

Ob es sich um einen Unfall oder eine gezielte Fahrt in die Menschen handelte, war zunächst unklar. Laut „RIA Novosti“ soll es sich unter Berufung auf Polizeiquellen aber nicht um eine gezielte Fahrt in die Menschenmenge handeln. So sei der Bus entweder behindert worden oder die Bremsen hätten versagt.

Von fw/RND/dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie