Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Brunner-Prozess: Zehn Jahre Haft wegen Mord gefordert
Nachrichten Panorama Brunner-Prozess: Zehn Jahre Haft wegen Mord gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 24.08.2010
Sebastian L. wartet im Gerichtssaal auf den Beginn des Prozesstages Quelle: afp
Anzeige

Gegen den mutmaßlichen Haupttäter Markus S. (19) hielt die Anklagebehörde am Mordvorwurf fest sowie dem der versuchten räuberischen Erpressung gegen vier Schüler - sie forderte die höchstmögliche Jugendstrafe. Der ebenfalls angeklagte Sebastian L. (18) soll wegen Körperverletzung mit Todesfolge sowie versuchter räuberischer Erpressung mit acht Jahren Haft bestraft werden.

Beide hätten den Tod Dominik Brunners mit massiver Gewalt verschuldet und sich dafür rächen wollen, dass er die vier Schüler gegen die Angriffe der Jugendlichen verteidigte. „Er wurde getötet, weil er Zivilcourage zeigte“, sagte Staatsanwältin Verena Käbisch in ihrem Plädoyer am Dienstag. „Dominik Brunner hat nicht weggesehen, als vier Jugendliche erpresst werden sollten.“ Während für Markus S. der Mordvorwurf aus niederen Beweggründen zutreffe, sei der jüngere Sebastian L. „einen Zentimeter vom Tötungsvorsatz entfernt“ gewesen.



Die beiden Angeklagten hatten den 50-jährigen Brunner am 12. September 2009 auf dem S-Bahnhof München-Solln mit Schlägen und Tritten traktiert. Im Prozessverlauf stellte sich zwar heraus, dass der Manager nicht direkt an den Verletzungen, sondern an Herzstillstand infolge eines vergrößerten Herzmuskels starb. Da der Herzstillstand aber von der massiven Gewalt unmittelbar ausgelöst worden sei, wertete die Anklagebehörde diesen Aspekt nicht als Grund, vom Mordvorwurf gegen den Hauptangeklagten abzugehen.

Auch die Plädoyers der Nebenkläger, Brunners Vater und einer der Schüler, sowie der Verteidigung waren noch für Dienstag vorgesehen. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Eine Woche nach der tödlichen Münchner S-Bahn-Attacke hat eines der vier Kinder, vor die sich der Geschäftsmann Dominik Brunner schützend gestellt hatte, erstmals die grausame Tat geschildert.

19.09.2009

Mehrere hundert Menschen haben am Mittwochabend bei einer ökumenischen Trauerfeier des am Samstag zu Tode geprügelten Dominik Brunner am S-Bahnhof im Münchner Stadtteil Solln gedacht.

16.09.2009

Nach vielen teils widersprüchlichen Zeugenaussaugen im Mordprozess Dominik Brunner hat das Münchner Landgericht am Dienstag eine vollständige Aufzeichnung der tödlichen Schlägerei auf dem S-Bahnhof Solln gehört.

27.07.2010

Autofahrer im Norden Chinas müssen sich derzeit in extremer Geduld üben: Auf einer Strecke von rund 100 Kilometern reiht sich dort Stoßstange an Stoßstange – und das schon seit zehn Tagen.

24.08.2010

Die Mexikanerin Jimena Navarrete ist zur „Miss Universe 2010“ gekürt worden. Die deutsche Bewerberin musste sich schnell geschlagen gegeben. Der Schönheitswettkampf wird seit 1952 ausgetragen.

24.08.2010

Die Osnabrücker Staatsanwaltschaft hat einen katholischen Pfarrer aus dem Emsland wegen Vergewaltigung angeklagt. Der heute 50-Jährige soll vor mehr als 20 Jahren ein damals 14 Jahre altes Mädchen zweimal zum Sex gezwungen haben, sagte der Sprecher der Anklagebehörde.

24.08.2010
Anzeige